WordPress lernen – Worauf sollte man unbedingt achten?

Wer WordPress lernen möchte …

steht vor der Qual der Wahl: Es gibt unzählige Bücher, Blogs, Tutorials zu diesem Thema. Klar: Wenn man sich mit der Programmierung von Websites beschäftigt, stolpert früher oder später jeder über den Begriff “WordPress”.

Und dies aus gutem Grund. WordPress ist hervorragend dafür geeignet, eine Website oder einen Blog zu erstellen, Shops oder Mitgliederseiten einzurichten und zu verwalten – sein Unternehmen mit wenigen Klicks im Web optimal zu präsentieren. Das Beste ist jedoch, dass es sehr komfortabel ist, Inhalte auf seiner Website zu erstellen, zu pflegen und zu verändern.  

Das Tolle an WordPress ist zudem die einfache Handhabung, die dafür sorgt, dass im Prinzip jeder WordPress lernen kann. Somit ist es auch für Anfänger, die keine besonderen Programmierkenntnisse haben, möglich, eine Website aufzubauen, die professionell und seriös wirkt.

In WordPress gibt es viele verschiedene Funktionen, mit denen man seine Website verwalten kann, von einfachen Kontaktformularen bis hin zu professionell gestalteten Themes, die man in seine Website implementieren kann. Vorteilhaft für Anfänger ist, dass man diese fertigen und kostenlos zur Verfügung gestellten Skripte einfach in seine Website einfügen kann.

Mein kostenloses Handbuch: WordPress Grundlagen lernen

WordPress ist gar nicht so schwer. Man muss sich nur mit der Oberfläche ein wenig vertraut machen. Hat man einmal das Prinzip verstanden, kommt man recht schnell ans Ziel.

Ich habe für dich ein Handbuch zusammengestellt, in dem ich die wichtigsten Funktionen von WordPress erkläre. Das Handbuch bekommst du als PDF und es ist komplett kostenlos. Richtig gelesen! Warum ich das Buch kostenlos anbiete? Weil ich hoffe, dass dir das Handbuch bei deinem Einstieg in WordPress hilft – und du dann früher oder später ein schönes, professionelles Theme kaufen möchtest. Und tataaa: Da denkst du dann vielleicht an mich ;-)

Aber jetzt kommen wir zunächst einmal zu deinem Handbuch” WordPress Grundlagen. Dieses kannst du hier downloaden.

wordpress handbuch

Download: WordPress Grundlagen (PDF)

Meine Anleitung für Einsteiger, die WordPress lernen wollen

… ist zudem ein Online-Kurs sicher eine gute Idee. Als Ergänzung zum Handbuch bekommst du hier Schritt für Schritt direkt am Monitor gezeigt, wie du mit WordPress rasch startest – und deine erste Website aufbauen kannst. 

Ich habe einen Online-Video-Workshop für dich zusammen gestellt, der alle Basisfunktionen leicht verständlich erklärt, die jeder Websitebetreiber beherrschen sollte.

Dieser Kurs ist bei Udemy, der größten Workshop-Plattform, ein Bestseller und liegt zudem dem CHIP-Workshop “WordPRess” zugrunde. 

Workshop: WordPress von A bis Z

Mein Ziel ist es auch hier, dir kurz und knapp einen verständlichen Zugang zu WordPress zu geben. Immerhin ist WordPress ein Werkzeug. Und es ist immer ratsam, ein Werkzeug, dass man täglich nutzt, bestmöglich zu beherrschen, richtig?

Wenn du also am überlegen bist, wie du deine Idee für dein eigenes Onlineprojekt bzw. deine eigene Website am besten umsetzen kannst, ist die Teilnahme an einem Online-Kurs für WordPress definitiv eine gute Wahl!

Und wie es der Zufall will, biete ich genau so einen Kurs an :-) In sechs Modulen erkläre ich dir WordPress von A bis Z. Angefangen bei einer “sicheren” Installation, den ersten ToDos, die du bei jeder neuen Installation erledigen solltest – bis hin zu all den Funktionen von WordPress: Bilder, Videos und Galerien einfügen, Dateien zum Download anbieten, Seiten und Beiträge klug verwenden, das Optimale aus der Mediathek herausholen und viele mehr.

Hier eine Zusammenstellung der Kursinhalte. Ich denke, dass dies eine sehr gute Mischung, sodass du zum einen einen wirklich umfassenden Überblick über WordPress bekommst und das System wirklich ohne Probleme benutzen kannst.

Zum anderen habe ich versucht immer das “große Ganze” im Blick zu behalten, sodass du dich nicht zu sehr in Details verlierst, die du in der Praxis wohl nie brauchen wirst.

 Lehrplan WordPress Kurs

  • Abschnitt 1: WordPress Installieren
    Warum WordPress?
    Hosting / Installation vorbereiten
    WordPress installieren & WordPress konfigurieren
  • Abschnitt 2: WordPress kennenlernen
    Systematik Quickmenü & Hauptmenü
    Die Schaltzentrale: Das Dashboard
  • Abschnitt 3: WordPRess einrichten
    WordPress aufräumen & Aktualisierungen im Blick
    Wichtige Einstellungen für jede Installation
    Einstellungen Permalinks, Medien, Diskussionen
  • Abschnitt 4: Inhalte & Medien
    Beiträge vs. Seiten
    Beitragsformate, Kategorien, Schlagwortwolken
    Beitragseditor (WYSIWYG) & versteckte Funktionen
    Arbeiten mit Links, Blogs & Tags
    HTML-Editor in WordPress
    Inhalte speichern und veröffentlichen
    Passwortschutz, Revisionen und Teamarbeit
    Beiträge planen (Drip Content)
    Medien: Einfügen. Verknüpfen. Verwalten
    Galerien erstellen, bearbeiten und verwalten
    Videos einbinden (YouTube & Co)
    Downloads anbieten (PDF, ZIP & Co)
    Mediathek, Medien verwalten und bearbeiten
  • Abschnitt 5: Design
    Design anpassen, Widgets, Menü(s)
    Neue Designs installieren (Themes)
    Kostenlose Themes vs. Premium Themes
    Funktionen nachrüsten: Plugins
  • Abschnitt 6: Fortgeschrittene Funktionen
    Benutzer: Anlegen. Verwalten. Rechtevergabe.
    Daten: Import und Export
    Fortgeschrittene Einstellungen in Werkzeugen
  • BONUS:
    WordPress Sicherheit
    WordPress und SEO

Ist dein Interesse jetzt geweckt?

MEHR ERFAHREN

 

Kostenlose WordPress Tutorials

Und zu guter Letzt noch ein Tipp für alle WordPress-Fans: Als Kunde von Designers Inn bekommt ihr über Hundert kostenlose WordPress-Hacks in eurem digitalen Handbuch mitgeliefert. Aber auch als Nicht-(oder Bald-)Kunde bekommst du jede Menge tolle Tipps rund um WordPress von mir. Stöbere einfach in meinem Blog zum Schlagwort “WordPress” oder gehe direkt in die Blog-Kategorie: WordPress Tutorials.

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!
Neuer Theme Builder ab Divi 4

Neuer Theme Builder ab Divi 4

Unendliche Möglichkeiten dank des Theme Builders Divi 4. Mit dem Theme Builder könnt ihr jetzt komplette Seiten-Templates erstellen, z.B. für den Blog, die 404-Seite oder für Archiv- oder Suchergebnisse. Dabei könnt ihr global einen Kopf-, Inhalts-, und Fußbereich...

WordPress Standard-Text für geschützte Seiten ändern

WordPress Standard-Text für geschützte Seiten ändern

Du kannst in WordPress einzelne Seiten und Beiträge mit einem Passwort schützen. Ruft dann jemand diese Seite auf, erscheint ein Standard-Text: “This post is password protected. To view it please enter your password below:” beziehungsweise: "Um diesen geschützten...

DIVI Related Posts ohne Plugin

DIVI Related Posts ohne Plugin

In diesem Tutorial "Divi Related Posts" zeige ich dir, wie du ähnliche Beiträge unterhalb deiner Blogbeiträge ausgeben kannst. Divi bietet von Hause aus leider keine Möglichkeit, ähnliche Beiträge unterhalb eines Blogbeitrags auszugeben. Aber keine Sorge: Es gibt...

|

Platz für deinen Kommentar!

6 Kommentare

  1. Daniel

    Was genau bietet mir der Kurs mehr, als dieses kostenlose E-Book? https://bit.ly/2WyNLgb
    Ist eine ernstgemeinte Frage, da ich überlege, einen Kurs zu belegen.

  2. Marco Linke

    Hi Daniel,

    in dem E-Book zeige ich dir die wichtigsten Screen mit Erklärungen. Im Kurs gehen wir im Details alle Einstellungen durch. Zudem gebe ich dir Tipps zum Umgang mit WordPress. VG, Marco

  3. Frank Burgstaller

    Muss man für den Kurs eine kostenpflichtige HP erstellen (Host)…
    Ich wäre erstmal daran interessiert, WP zu erlernen, um dann ggf. später ein Projekt auf die Beine zu stellen. Noch steht nichts konkretes an.

    Vielen Dank

  4. Marco Linke

    Hi, es wäre natürlich ratsam, wenn du Zugriff auf WordPress hast, um alle Kursschritte in die Praxis umsetzen zu können. Aber dies ist natürlich deine Entscheidung.

  5. Judith

    Frage: Ich möchte auf meinem Mac eine HP für jemanden erstellen, der bereits eine HP hat. D.H. der Name der neuen HP, die ich mit WordPress basteln möchte, ist derselbe. Kann ich eine Demoversion einrichten und dann an die Stelle der alten HP setzen? Wird genau und einfach erklärt, wie das geht?

  6. Marco Linke

    Hi, in diesem Fall müsstest du einen lokalen Server auf deinem Mac installieren. Diesen Aufwand würde ich mir sparen und die Website lieber auf einer Sub-Domain bauen. Ist der Entwurf freigegeben, kannst du dann die Root-URL auf den Sub-Ordner leiten. Das wäre der m.E. einfachste Weg.

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Mehr verkaufen

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
 Workshop SEO & Marketing

Download