Rank Tracker Schlüsseltechniken, besondere Merkmale und Produktpläne

In dieser Übersicht konzentriere ich mich auf die Praxis und zeige dir, wie du mit der Software arbeiten kannst, indem ich dich durch ihre Funktionen führe. Wir schauen uns jeden Schritt an, damit du entscheiden kannst, wie das Tool dir bei deiner Aufgabe helfen kann.

Über das Tool

SEO PowerSuite hat Rank Tracker entwickelt, als das Konzept der Überwachung des Website-Rankings gerade erst in aller Munde war, bevor es wirklich populär wurde. Im Jahr 2004 kam es als eines der ersten Tools auf den Markt, das sich mit dem Ranking-Tracking befasste, was die Namensgebung des gleichnamigen Produkts erleichterte.

Das Tool ist recht einfach zu bedienen und das Support-Team steht dir bei allen Fragen zur Seite. Rank Tracker verfügt nicht nur über eine Vielzahl von Keyword-Recherche-Optionen, sondern auch über eine Reihe eigener Methoden und Metriken. Sobald du deren Nützlichkeit zu schätzen weißt, wirst du sie als einen Grund betrachten, dich für Rank Tracker zu entscheiden.

Erhalte einen Einblick in Rank Tracker

Rank Tracker ist eine SEO Software, die auf deinem Computer installiert und eingesetzt werden muss. Du bist nicht wie bei einer webbasierten Anwendung von der Internetverbindung und einem fehlgeschlagenen Browser abhängig. Obwohl die Verwendung von z.B. SaaS-Lösungen die Produkteinführung und die weitere Implementierung vereinfacht, kannst du mit einer Desktop-Lösung alle Daten griffbereit und offline haben.

Dadurch werden Sicherheitsrisiken minimiert und du kannst dich auf dich selbst statt auf einen Dritten verlassen. Außerdem gibt es in Rank Tracker eine Option, mit der du dein Projekt in der Cloud speichern kannst, um es mit deinen Kollegen zu teilen oder von verschiedenen Geräten aus darauf zuzugreifen.

Wenn du Rank Tracker öffnest, solltest du dich nicht von der detaillierten Benutzeroberfläche überwältigen lassen. Du musst nicht erfahren genug sein, um von den Funktionen profitieren zu können. Beginne einfach ein neues Projekt und du wirst sehen, dass alle Registerkarten und Menüs logisch und einfach zu verstehen sind, sobald du sie brauchst. Für jede Phase des Prozesses wird ein bestimmter Reiter im linken Bereich aufgerufen.

Gib die URL deiner Website in das Feld deines neuen Projekts ein. Rank Tracker beginnt, die Keyword-Daten der Website zu sammeln. Solange das Tool andeutet, dass das Rank Tracking im Mittelpunkt steht, beginnen wir mit unserer Übersicht dort. Gehe zum Modul Rank Tracking und sieh dir die Keywords an, die das Tool entdeckt und hier automatisch zum Tracking hinzugefügt hat.

Du kannst aber gerne auch andere Keywords für das Tracking zuweisen und die löschen, die du nicht mehr brauchst. Außerdem kannst du die Metriken, die du neben deinen Keywords beobachtest, ändern und deine Keywords filtern, um die gesamte Keyword-Liste nach kleineren, korrelierten Gruppen zu analysieren. Hier kannst du einen Parameter auswählen, benutzerdefinierte Bedingungen einfügen und AND/OR-Operatoren für eine höhere Präzision hinzufügen.

Du kannst zum Beispiel auf das Symbol „Sichtbare Spalten bearbeiten“ in der oberen rechten Ecke gehen und die gewünschten Metriken aus der Liste auswählen (Google-Rankings, Sichtbarkeit, Keyword-Schwierigkeit, organischer Traffic usw.). Wenn du eine komplett neue, angepasste Tabelle benötigst, erstelle einen neuen Arbeitsbereich neben den voreingestellten Tabs.

Das Tool zum Verfolgen des Rangs gehört zum Modul Zielschlagwörter, das auch die Ranglistenübersicht, in der du einen Überblick über die Sichtbarkeit erhältst, und die Schlagwortkartei, in der du den Seiten Schlagwörter zuweisen kannst, enthält. Das linke Panel umfasst außerdem funktionale Module wie Keyword Research, SERP Analysis und Competitor Research sowie einige Berichtsmodule.

Mit dem Tool kannst du also nicht nur deine bestehenden Keywords verfolgen, sondern auch nach neuen Keywords suchen.
Schauen wir uns die wichtigsten Funktionen des Tools zum Ranking-Tracking an und gehen Punkt für Punkt auf die Funktionen ein, mit denen wir unsere Liste der getrackten Keywords um wettbewerbsfähige Alternativen erweitern können.

Sehen, wie du organisch rankst

Mit der Rank-Tracking-Funktion des Tools kannst du sehen, wie hoch deine Keywords in verschiedenen Suchmaschinen ranken, wo sie in den SERP angezeigt werden und wie viel organischen Traffic sie liefern. Zunächst kannst du deinen Arbeitsbereich anpassen, indem du eine von zahlreichen Suchmaschinen und bestimmte Standorte auswählst, um deine Ergebnisse zu lokalisieren. Gehe zu Einstellungen und wähle Bevorzugte Suchmaschinen. Hier kannst du auf die Option Benutzerdefiniert hinzufügen tippen und ein Land auswählen, auf das du deine Rankings beschränken möchtest. Was die Suchmaschinen angeht, findest du hier mehrere beliebte Optionen von Google und Bing bis hin zu Yahoo, Ask, Baidu und anderen. YouTube wird von Rank Tracker als unabhängige Suchmaschine betrachtet, so dass du deine Video-Ranking-Analyse separat durchführen kannst.

Wenn du eine Suchmaschine ausgewählt hast, sieh dir die Registerkarten der Rank-Tracking-Funktion an. Unter Keywords & Rankings siehst du alle deine getrackten Keywords, ihre Sichtbarkeit, die Anzahl der Suchanfragen, wie hoch sie ranken und welche Seite für das Keyword rangiert.
Der Ranking-Fortschritt zeigt dir, wie sich die Ränge seit der letzten Überprüfung verändert haben. Die Ranking-Details gehen tiefer in die Analyse der Sichtbarkeit eines Keywords während der Suche und seiner Präsenz in den SERP-Funktionen.

Um Informationen zum organischen Traffic zu erhalten, musst du das Tool mit deinen Google Analytics und Google Search Console Konten synchronisieren. Gehe zu Einstellungen und wähle die entsprechenden Menüoptionen. Du kannst dich auch direkt über deinen Arbeitsbereich bei deinen Konten anmelden, indem du auf das Aktualisierungssymbol neben den Reitern Sitzungen (GA) und Klicks klickst.

Studiere deinen Auftritt in den SERP-Funktionen

Du kannst deine SERP-Präsenz auf der Registerkarte Google SERP Features in den Ranking-Details verfolgen. Hier siehst du Symbole, die bestimmte SERP-Funktionen anzeigen, z. B. Featured Snippets, Local Packs, Knowledge Panel, Videos usw. Grün markierte Symbole zeigen an, dass deine Webseite hier rangiert, graue Symbole bedeuten, dass deine Konkurrenten diesen Bereich abdecken.
Diese Spalte ist praktisch, wenn du dir schnell ein Bild von der Wichtigkeit und der Position deiner Seite in der SERP machen willst.

Außerdem findest du in deinem Arbeitsbereich einen weiteren Reiter namens SERP-Details. Hier wird dein SERP-Verlauf angezeigt (die Aufzeichnung des Verlaufs ist nur in den kostenpflichtigen Versionen verfügbar). Aktiviere einfach den Prozess und das Tool wird deine Rankings im Laufe der Zeit visualisieren. Wenn du deinen Verlauf zum ersten Mal aufzeichnest, siehst du deine Ranking-Schwankungen erst nach ein paar Ranking-Checks. Die Ergebnisse der Checks werden vom Tool aufgezeichnet, so dass du bei der nächsten Analyse deines Rankings ein umfassenderes Bild von deinem Rankingfortschritt erhältst.

So sieht dein Diagramm aus:

Analysiere die Rankings deiner Konkurrenten

Genauso wie du deine Rankings analysieren kannst, kannst du mit Hilfe dieses Tools auch die Rankings deiner Konkurrenten verfolgen.
Dazu gehst du auf Einstellungen und klickst auf Mitbewerber. Hier kannst du einen Mitbewerber hinzufügen oder auf die Schaltfläche Vorschlagen tippen, wenn du nicht sicher bist, wen du eintragen sollst. Im Fenster Mitbewerber vorschlagen siehst du eine Reihe von Stichwörtern, die automatisch auf der Grundlage deiner verfolgten Stichwörter geladen werden. Du kannst sie bei Bedarf ändern und auf Weiter klicken.

Du siehst nun eine Liste von Mitbewerbern, die für dieselben Keywords ranken wie deine Website. Wähle einen von ihnen aus und füge ihn zu deinem Projekt hinzu.

Gehe dann zur Ranking-Zusammenfassung, wo du einen Blick auf ihre allgemeinen Sichtbarkeitsstatistiken werfen kannst.
Du kannst auch zum Modul Wettbewerberforschung gehen, das du im linken Bereich findest. Wenn du Domain-Konkurrenten auswählst, gibst du die URL deiner Website ein und drückst auf Suchen, um Konkurrenten zu finden, die für dieselben Keywords wie deine Domain bei Google ranken.

Entscheide dich für Themenkonkurrenten, um deine Nischenkonkurrenten zu finden. Dazu gibst du deine thematischen Keywords in das Feld ein und drückst auf Suchen. Du siehst die Keyword-Überschneidungen zwischen deiner Website und den Mitbewerbern, kannst die Liste der gesamten Keywords der Mitbewerber studieren (indem du auf das Lupensymbol neben der Zahl klickst), ihren organischen Traffic, ihren InLink-Rang und die Anzahl der Websites, die auf sie verlinken, auswerten. Mit diesem Modul erhältst du eine gründliche Einschätzung deiner Konkurrenten zum Thema.

Während du die Rankings deiner Konkurrenten überprüfst, zeichnet Rank Tracker ihren Verlauf auf, genau wie bei den Checks deiner Website. So kannst du später deine Website zusammen mit den Aufzeichnungen deiner Konkurrenten über die SERP History-Funktion analysieren.
Es gibt noch ein weiteres hilfreiches Modul, um deine Konkurrenten anhand deiner Keywords zu entdecken. Gehe zu Keyword Gap, das du im Modul Keyword Research findest. Mit dieser Funktion kannst du nicht nur deine nächsten Konkurrenten entdecken, sondern auch herausfinden, welche Keywords sie verwenden und du nicht. Hier musst du die URL deiner Website eingeben und deine Suche anpassen, indem du den Bereich der Keywords auswählst, die gefunden werden sollen.

Keywords im Rank Tracker recherchieren

Wir kommen zu einem weiteren wichtigen Modul, das uns das Tool bietet – die Keyword-Recherche. Wenn du deine Konkurrenten verfolgst, möchtest du vielleicht mehr relevante Keywords bekommen, um sie auszustechen. Rank Tracker umfasst eine Reihe von eigenen Keyword-Recherche-Methoden sowie Metriken. Das Tool ermöglicht es dir, die von deinen Konten in Google Analytics, Search Console und Keyword Planner gesammelten Daten zu integrieren und sie an einem Ort zu haben, um die weitere Keyword-Filterung zu erleichtern. Du kannst diese Methoden zur Sammlung organischer Keywords nutzen, indem du auf Keyword Research gehst und die Optionen Search Console oder Keyword Planner auswählst.

Du kannst die Option Ranking Keywords wählen. Damit kannst du herausfinden, für welche Keywords deine Domain in einer bestimmten Region bereits rangiert.

Außerdem kannst du mit dem Tool neue Keywords für deine Website entdecken, indem du dir eine Reihe von Techniken aneignest:

  • Keyword Lücke – um die Keywords zu entdecken, die von deinen Konkurrenten verwendet werden und von deiner Website noch nicht abgedeckt sind.
  • Autovervollständigungstools – um Keyword-Vorschläge aus den Autovervollständigungsformularen der gängigen Suchmaschinen zu erhalten.
  • Verwandte Suchanfragen – um Suchvorschläge zu sehen, die mit den von dir eingegebenen Schlüsselwörtern verwandt sind und unter anderen Ergebnissen in den SERPs gefunden werden.
  • Verwandte Fragen – zum Sammeln neuer Keyword-Ideen auf der Grundlage von Suchanfragen, die deine thematischen Keywords enthalten oder sich auf sie beziehen.
  • TF-IDF Explorer – um die wichtigsten Keywords zu finden, die von deinen Mitbewerbern auf den vorderen Plätzen verwendet werden.
  • Keyword-Kombinationen – um alle möglichen Keywords zu generieren, indem du Wörter kombinierst und mischst, einschließlich Rechtschreibfehler.

Alle Keywords, die aus den integrierten Google-Konten und den eingebauten Recherchemodulen stammen, werden in der Keyword Sandbox gespeichert. Du kannst die gesammelten Keywords direkt im Fenster eines beliebigen Keyword-Recherche-Moduls analysieren oder die Keyword-Metriken in der Keyword Sandbox überprüfen. Zur Verfügung stehen Indikatoren wie die Anzahl der Suchanfragen, die erwarteten Besuche, der Wettbewerb, die Kosten pro Klick, die Schwierigkeit des Keywords sowie die Anzahl der Klicks, Impressionen, CTR und der durchschnittliche Rang.

Da die Liste mit vielen Keywords vollgestopft sein kann, ist es nicht einfach, sie manuell zu filtern. Rank Tracker bietet dir einige nützliche Funktionen, um den zeitraubenden Prozess zu vereinfachen.

Sortiere die Keywords mithilfe der Keyword-Gruppierung

Du kannst die Schnellfilter in der Suchleiste oben im Arbeitsbereich verwenden oder eigene Filterbedingungen erstellen, indem du auf die Schaltfläche daneben klickst.

Du kannst deine Schlagwörter sortieren, indem du die Grenzen für jede metrische Spalte festlegst. Es gibt Operatoren wie „Gleich“, „Mehr als“, „Weniger als“ und andere, die dir helfen, die Schlagwörter anzuzeigen, die einem bestimmten Wert entsprechen. Mit der benutzerdefinierten Filterung kannst du eine komplexere Sortierung erstellen, da sie OR/AND-Operatoren bietet, mit denen du für jede Spalte unterschiedliche Grenzwerte festlegen kannst.

Rank Tracker ermöglicht das Taggen von Keywords. Mit Tags wird jedes Mal schnell klar, warum diese oder jene Keywords in deiner Liste sind. Sie können auch die Verwendung von automatisierten Aufgaben erleichtern, da du allen markierten Keywords eine Aufgabe zuweisen kannst, anstatt dies manuell zu tun.

Nicht nur Schlagwörter können markiert werden, sondern auch Schlagwortgruppen. Wenn du zum Beispiel eine geplante Aufgabe hinzufügst oder bearbeitest, kannst du angeben, welche Datensätze aktualisiert werden sollen, indem du ein Schlagwort einträgst. Die Gruppierung kann automatisch erfolgen, aber du kannst die Ergebnisse jederzeit manuell anpassen, wenn einige Schlagwörter nicht in die entsprechende Gruppe aufgenommen wurden. Versuche, sie nach Thema neu zu gruppieren, indem du mit der rechten Maustaste auf den Ordner mit den Stichwörtern klickst und die Option Nach Thema neu gruppieren wählst.

Das Tool bietet dir die Möglichkeit, den Grad der semantischen Ähnlichkeit zu wählen: hoch, mittel oder niedrig. Wenn du mit der Genauigkeit deiner Ergebnisse nicht zufrieden bist, kannst du die Schlagwörter manuell aus der Gruppe herausziehen oder in eine andere Untergruppe einordnen.

Die Verwendung der Schlagwortgruppierung wurde von den Produktentwicklern kürzlich verbessert. Durch das Update wurde die manuelle Gruppierung intuitiver und die thematische Hierarchie der Gruppen dank einer Ordnerbaumansicht anschaulicher.

Das Modul Keyword Research arbeitet frei mit dem Modul Target Keywords zusammen. Um deine Keywords aus der Keyword Sandbox in die Module Keyword Map oder Rank Tracking zu übertragen, musst du mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Ordner klicken und Rank Tracking starten wählen. In der Keyword Map kannst du jedes Keyword oder jede Keyword-Gruppe einer Landing Page zuordnen, indem du mit der rechten Maustaste klickst und Landing Page zuordnen wählst. Hier kannst du die Rankings der Keywords verfolgen, die du einer bestimmten Landing Page zugewiesen hast.

Analysiere den Keyword-Wert

Wenn du deine Keywords sortierst, solltest du sie nach den wichtigsten Keyword-Metriken bewerten. Das Modul SERP analysis liefert dir detaillierte Informationen zu jedem Keyword, das du zur Analyse eingibst. Hier findest du die Keyword-Schwierigkeit, die Anzahl der Suchanfragen, die erwarteten Besuche, die geschätzten PPC-Kosten, den Wettbewerb und die Korrelation zwischen der Verteilung der SERP-Rankings und den wichtigsten Faktoren.

Das Modul zeigt dir, wie hoch eine Seite mit dem analysierten Keyword in Bezug auf Seitenstärke, Domains, die auf die Seite verlinken, Domain-Schlüsselwörter, Domain-Verkehr, InLink-Rang der Seite und andere Metriken rangiert. Die SERP-Analyse zeigt dir auch die durchschnittliche Korrelation zwischen einer ausgewählten Kennzahl und der Verteilung der SERP-Rankings (niedrig, mittel und hoch).

Um die Core Web Vitals und die Performance Score Metriken zu aktivieren, kannst du unter Einstellungen>Seitenspeed-Einstellungen einen API-Schlüssel eingeben und den Anweisungen folgen.

Mit der SERP-Analyse kannst du bewerten, wie schwer es ist, mit einem bestimmten Keyword in den Suchmaschinen zu ranken und welche Faktoren die Stärke der Seite zu sein scheinen, die eine höhere Platzierung beeinflusst haben. Wenn du die Faktoren studierst, die für das hohe Ranking anderer Seiten verantwortlich sind, weißt du, worauf du dich konzentrieren musst.

Neben der SERP-Analyse gibt es noch andere Möglichkeiten, wie du ein Keyword bewerten kannst. Gehe zum Modul Rank Tracking und wähle im unteren Teil deines Arbeitsbereichs Keyword Difficulty. Die Keyword-Difficulty im Rank Tracker wird auch in der Keyword-Sandbox für jedes Keyword sowie in einer Reihe von Keyword-Recherche-Modulen im linken Bereich angezeigt.

SEO-Berichte erstellen

In Rank Tracker gibt es voreingestellte Berichtsvorlagen, mit denen du die gesammelten Daten schnell systematisieren und präsentieren kannst. Sie sind sowohl für dich als auch für deine Kunden übersichtlich und nachvollziehbar. Denke daran, dass du deine Berichte nur in der kostenlosen Version ansehen kannst und dass du sie erst nach dem Kauf des Produkts speichern und versenden kannst.

Um einen Bericht an deinen Kunden zu senden, kannst du ihn mit einem White-Label versehen. Du kannst den gewünschten Firmennamen, die E-Mail-Adresse und das Logo eingeben.

Hier findest du die Vorlagen für Rank History, Keyword Rankings, Rank History, Organic Website Traffic und Keyword Research. Jede von ihnen ist anpassbar, so dass du auswählen kannst, welche Daten wie angezeigt werden sollen.

Du kannst nicht nur das Berichtsmodul bei Bedarf aufrufen, sondern wirst auch benachrichtigt, wenn sich eine Keyword-Statistik ändert. Du wirst per E-Mail benachrichtigt und hast schnellen Zugriff auf die aktualisierten Rankings, ohne dass du die Software überhaupt starten musst.

Rank Tracker Vorteile & Nachteile

+
Schnelle und vielseitige Analyse
Rank Tracker beginnt innerhalb weniger Minuten mit der Erfassung von Keyword-Daten, nachdem du eine Website-URL eingegeben hast. Ob Rank Tracking oder Keyword-Recherche, du erhältst sofort die wichtigsten Details. Außerdem bietet das Tool die Integration deiner Google-Konten sowie eigene Techniken und Metriken. So kannst du sicher sein, dass du so viele relevante Keyword-Variationen und verlässliche Statistiken abdeckst, wie es im Web zu finden ist.
Unbegrenzte Erfahrung
Hier gibt es keine Beschränkungen bei der Anzahl der Keywords oder Projekte. Du musst nicht für jede zusätzliche Statistik, jeden Keyword-Vorschlag oder jede Website, die du analysierst, bezahlen. Fühle dich frei, das Tool und alle seine Funktionen zu erkunden, ohne Angst vor zusätzlichen Kosten.
Großer Wert für die Möglichkeiten
Du erhältst die proprietären Techniken und Kennzahlen des Tools und kombinierst die Ergebnisse mit den Daten, die Rank Tracker dir aus deinen Google-Konten liefert. Du erhältst eine Reihe unabhängiger Module für die Keyword-Recherche, das Ranking-Tracking und die Konkurrenzforschung in einem Produkt zu einem im Vergleich zu anderen ähnlichen Angeboten recht moderaten Preis.
Außerdem schaltet das Tool fast alle Hauptfunktionen kostenlos für dich frei.
Rank Tracking Lokalisierung
Rank Tracker ermöglicht es dir, deine Analyse zu lokalisieren, um die relevantesten Ergebnisse innerhalb einer bestimmten Region oder Suchmaschine zu erhalten. Du kannst wählen, in welchem Land du dein Ranking analysieren willst, du kannst hier sogar YouTube als separate Suchmaschine auswählen oder zur Überprüfung der mobilen Rankings wechseln.


Schwierig, im Team zu arbeiten
Das Tool wird auf einem PC installiert. Du kannst also nicht mit deinen Kollegen in Rank Tracker zusammenarbeiten und jede Aktualisierung zwischen euren Desktops synchronisieren, wie es zum Beispiel bei einer webbasierten App der Fall wäre. Es gibt jedoch eine Option zur Cloud-Speicherung. So kannst du einen Link erstellen, den du mit deinen Kollegen teilen kannst. Außerdem kannst du jederzeit einen Bericht erstellen und ihn an die Person senden, die du brauchst.
Kann anfangs kompliziert aussehen
Es gibt keine Tiefenstufen, wenn du das Tool startest. Du lernst alle Funktionen auf einmal kennen, was auf den ersten Blick eine Herausforderung sein kann. Es gibt jedoch einen Leitfaden, der dir dabei helfen kann. Wenn du ein intuitives Produkt bevorzugst, gibt es eine gute Nachricht: Sobald du mit deinem Projekt beginnst, wirst du die Logik der einzelnen Module und ihr Zusammenspiel verstehen.

Preisgestaltung

Es gibt eine kostenlose Version sowie Professional- und Enterprise-Lizenzen, wenn du Rank Tracker kaufen möchtest.
Was bekommst du in der kostenlosen Version?

Die Einschränkungen der kostenlosen Version betreffen nur das Speichern des Analyseverlaufs, das Herunterladen von Daten und das Teilen von Berichten. Was die Anzahl der Projekte und Keywords angeht, gibt es keine Begrenzungen. Du kannst jederzeit eine Keyword-Recherche starten und Rank-Tracking für jede beliebige Website durchführen.

Professional

Die Professional-Version kann für 149 $ pro Jahr erworben werden. Mit dieser Version des Tools kannst du das Ranking in verschiedenen Suchmaschinen analysieren, deine Projekte speichern und auf deren Verlaufsdaten zugreifen. Außerdem kannst du deine Ranking-Checks planen und bis zu zwei Konkurrenten zu einem Projekt hinzufügen.

Enterprise

Die Enterprise-Version enthält alle Funktionen der Professional-Version und bietet dir zusätzliche Boni. So kannst du zum Beispiel bis zu 40 Wettbewerber pro Projekt hinzufügen und HTML- und PDF-Berichte erstellen, um sie mit anderen zu teilen oder online zu stellen. Diese Version kostet dich 349 $ pro Jahr. Deine Berichte können in dieser Version mit einem White-Label versehen werden. Außerdem hast du die Möglichkeit, deine Daten in der Cloud zu speichern und sie so online zu teilen.

Wenn du dich dafür entscheidest, die Tools im Paket zu kaufen – also die SEO PowerSuite, die Rank Tracker, WebSite Auditor, SEO SpyGlass und LinkAssistant umfasst -, sparst du etwa 70 %, denn die Professional-Version des Pakets kostet dich 299 $ pro Jahr und die Enterprise-Version 499 $ pro Jahr.

Was sagen andere über Rank Tracker?

Schau dir einige Auszüge aus Rank Tracker-Bewertungen an:
https://www.g2.com/products/seo-powersuite/reviews/seo-powersuite-review-6876858

Was gefällt dir am besten an SEO PowerSuite?
Das Beste an diesem Tool ist, dass fast alles, was es macht, genau und hilfreich ist. Die Einblicke und Daten, die dieses Tool liefert, sind genau richtig und haben mir sehr geholfen.

Was gefällt dir nicht an SEO PowerSuite?
Es gibt nichts, was ich an diesem Tool nicht mag. Ich habe nur eine Lizenz für das Rank-Tracker-Tool erworben und das funktioniert hervorragend. Die Ranking-Daten sind genau und ich kann mich voll darauf verlassen und meine SEO-Maßnahmen weiter planen.“
https://www.g2.com/products/seo-powersuite/reviews/seo-powersuite-review-6733239

„Der Rank Tracker ist ein großartiges Tool, um Rankings zu überwachen. Es ist möglich, unendlich viele Projekte zu erstellen und sie auf Dropbox zu speichern. Wenn du also viele Cluster zu überwachen hast, ist es toll, für jeden eine andere Datei zu verwenden. Es gibt auch eine großartige Proxy-Funktion, mit der du die Rankings sehr oft und ohne Captchas lösen zu müssen, überprüfen kannst.“

Tool-Tipp:

Folgende Apps nutze ich in meinem Blog. Zu den meisten dieser Apps findest du auf meinem YouTube-Kanal oder direkt hier eine ausführliche Review.

Keyword-Strategie: WriterZen, LongTailPro, Link Assistant
Content-Erstellung: Frase, StoryChief, Bramework, NeuronWriter
Optimierung Pagespeed: WP Rocket, ShortPixel
Optimierung Conversion: Convertbox
Sicherheit: WPVivid

Du suchst nach einer Lösung für dein Marketing, deiner SEO- oder Content-Strategie? Dann schau auch gern in meiner Akademie vorbei: Businesserfolg.de

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!

WordPress SEO für Verzeichnislisten?

WordPress SEO für Verzeichnislisten?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du deine WordPress-Site für Suchmaschinen optimieren kannst, und einige davon, wie Verzeichnislisten und das Einfügen von Links, können auf relativ einfache Weise erreicht werden.

Tipps für Freelancer bei der Arbeitssuche: Besonderheiten und Tipps

Tipps für Freelancer bei der Arbeitssuche: Besonderheiten und Tipps

Jobsuche als Freelancer Arbeit wird oft unbewusst mit etwas Unangenehmem assoziiert. In den meisten Fällen beklagen sich viele Menschen über den langen Weg ins Büro und über Arbeitsalltag im Büro im Allgemeinen. Natürlich würde jeder gerne länger zu Hause bleiben. Mit...

Wie haptische Werbeträger positiv aufs Branding wirken

Wie haptische Werbeträger positiv aufs Branding wirken

Werbebotschaften erreichen ihre Empfänger am häufigsten digital. Die Reizempfindungen wirken sich vor allem visuell und gegebenenfalls akustisch aus. Ganz anders bei Werbeartikeln. Hier nutzen Unternehmen die multisensorische Ansprache, um Kunden direkt zu erreichen...

Platz für deinen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gastartikel / AnzeigeWeitere Infos zu Gastartikeln.

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Workshops

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
Workshop SEO & Marketing

Download