Google Maps – Eine eigene API erstellen

Google Maps stellt sein Kartenmodul nach wie vor kostenlos zur Verfügung. Allerdings benötigt man zur Nutzung einen sogenannten API Key (API Schlüssel). In diesem kleinen Tutorial zeige ich dir, wie du eine API erstellst und für deine Website nutzt. Hast du ein Designers Inn oder Divi-Theme, kannst du diesen schlüssel einfach in deine Theme-Optionen kopieren.

Schritt 1: Anmeldung Google Developer Center

Um einen API Schlüssel zu erstellen, melde dich bei der Google Developerkonsole an: Google Developer Consol

Schritt 2: API Projekt erstellen

Sobald du angemeldet bist, wirst du aufgefordert ein neues Projekt zu erstellen. Erstelle jetzt ein neues Projekt.

Google-Api-01

Du kannst deinem Projekt einen beliebigen Namen geben. Ich nenne mein Projekt “GoogleMaps”. Wenn du eine https-Domain hast, kannst du diese unter registrieren. TIPP: Lass das Feld HTTP-Referrer einfach leer, so kannst du die API ohne Einschränkung nutzen. Google-Api-02

Schritt 3: API Schlüssel erstellen

Okay. Wenn du auf “Erstellen” drückst, bekommst du deinen API Schlüssel angezeigt.

Google-Api-03

Schritt 4: API Schlüssel in den Theme Optionen einfügen

Kopiere deinen “Schlüssel” und füge diese in deinen Theme Optionen ein: DIVI > THEME OPTIONEN > GOOGLE API KEY

Google-Api-04

Nutzt du ein Map-Plugin oder anderes Theme, so sollte dir ein entsprechendes Feld für deinen Googly API Key zur Verfügung gestellt werden. Frage im Zweifel bei dem Hersteller des Themes/Plugins nach.

Ich hoffe, dass dir diese Anleitung hilft – und du nun auch offline wieder gut gefunden wirst :-)

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!
Divi Sticky Elemente Tutorial

Divi Sticky Elemente Tutorial

Mit dem aktuellen Divi kann man Sticky Elemente einfügen – und das ist eine prima Angelegenheit, denn wir können jetzt beim Scrollen einzelne Module, Zeilen oder auch Sektionen am Kopf der Seite oder auch am Fuß der Seite festkleben. Und je nachdem wie weit wir...

WordPress Backup erstellen mit WPvivid

WordPress Backup erstellen mit WPvivid

Ein weiteres Tutorial zum Thema WordPress Sicherheit. Heute geht es um die Frage “Wie kann ich ein vernünftiges WordPress Backup erstellen?” Wir schauen uns dazu das WordPress Backup Plugin WPvivid einmal im Detail an.

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Willkommen zum zweiten Teil meiner kleinen Serie ein “WordPress Backup erstellen”. Im ersten Teil haben wir ein manuelles Backup erstellt. Heute automatisieren wir den Prozess und ich zeige dir kostenlose Plugins wie UpdraftPlus, WPVivid, BackWPup, xCloner – und ich erkäre dir den Unterschied zu den kostenpflichtigen Premium-Versionen.

|

Platz für deinen Kommentar!

2 Kommentare

  1. Fab

    hey super Anleitung, bei mir in Onebusiness (Divi Basis 2.7.5) ist das entsprechende Feld nicht vorhanden.

  2. Marco

    Hi, bitte update dein Theme auf den neusten Stand! VG, Marco

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Mehr verkaufen

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
 Workshop SEO & Marketing

Download

Pin It on Pinterest

Share This