Eines gleich vorneweg: XMind ist cool. Und kostenlos. Und für Mac. Und für PC. Also viele Gründe, das Programm in kürze genauer vorzustellen. Jetzt aber schon einmal soviel:

Das Programm eignet sich prima, seine Ideen festzuhalten und sinnvoll zu skizzieren. Damit hat das umständliche gewurstel mit PowerPoint und Co ein Ende. Die Mindmapping-Software biete gute Funktion für das was es soll: Mindmaps erstellen. Es bietet darüber hinaus eine ausreichende Outline-Übersicht und genug Möglichkeiten, seine Arbeit grafisch nach Belieben anzupassen. Toll finde ich auch, Notizen, Bilder und Dokumente direkt in meine Skizzen einbetten zu können. Der Export (Bilder, PDF, etc.) klappt gut. Ein PDF mit eingebetteten Schriften (statt einem Bild im PDF), die Brainstorming-Hilfe und die Möglichkeit, sein Layout gleich als Template abzuspeichern bleibt allerdings der kostenpflichtigen Version vorbehalten. Aber das finde ich nicht tragisch. Immerhin kann ich meine Layouts auch als Vorlagendatei abspeichern und so in gewisser Weise als Template nutzen.

Mehr Informationen unter www.xmind.net
Kosten XMind: kostenlos
Kosten XMind Pro: 35 Euro / Jahr
Software für Windows, Mac OS, Linux

 

Pin It on Pinterest

Share This