Heute wurde WordPress 5.0 veröffentlicht, und es gibt einige sehr große Änderungen. WordPress 5.0 führt den neuen Editor “Gutenberg” ein. Dieser neue Editor ersetzt nicht nur TinyMCE, sondern auch die gesamte Arbeitsoberfläche. Für viele mag diese Änderung auf den ersten Blick unangenehm erscheinen. Die gute Nachricht ist, dass du nicht sofort den neuen Editor nutzen musst. Dein Classic Editor ist zusammen mit dem Classic Divi Builder weiterhin verfügbar.

Die neueste Version deiner Themes (inkl. Divi) ist mit WordPress 5.0-kompatibel.

Wichtig: Es ist wichtig, dass du dein Basis-Theme Divi auf Version 3.18 oder höher aktualisieren, bevor du WordPress auf Version 5.0 aktualisierst.

Diese Version behebt viele Kompatibilitätsprobleme mit dem neuen Gutenberg Post Editor und ermöglicht es, den Page Builder  und  den Visual Builder zu nutzen. Dieses Update behebt auch Probleme mit dem neuen Meta-Box-System, das zum Anzeigen der Seiteneinstellungen und Post-Format-Optionen verwendet wird. Darüber hinaus wurde die Post-Format-Unterstützung erweitert, um die neue Gutenberg-Inhaltstypen (z. B. Video- und Audioblöcke) zu berücksichtigen.

Verwenden des Page Builders in WordPress 5.0

Die Verwendung des Page Builders mit WordPress 5.0 unterscheidet sich ein wenig von früheren Versionen. Das Gesamtdesign des Post-Editors hat sich geändert und beim Erstellen neuer Seiten wird ein neues Feld angezeigt, in dem du zwischen dem Page Builder und dem Standard-WordPress-Post-Editor wählen kannst.

WordPress 5.0 entfernt den klassischen Editor

WordPress 5.0 ersetzt den Classic Editor durch eine völlig neue Oberfläche. Mit dem Entfernen des Classic Editors werden auch alle verbundenen Anwendungen, wie beispielsweise der Classic Page Builder, entfernt. Nach dem Update auf WordPress 5.0 wirst du feststellen, dass der Classic Editor und der Page Builder im Backend nicht gefunden werden können.

Aber keine Sorge: Du kannst den Classic Editor und den Pagebuilder Builder weiterhin verwenden. So geht´s ..

Den neuen Editor in den Theme-Optionen (ab Version 3.18) deaktivieren

Du kannst den neuen WordPress-Post-Editor deaktivieren und den Classic-Editor in den Theme-Optionen aktivieren. Wenn du WordPress 5.0 oder höher verwendest, wird eine neue Option unter Theme Optionen > Builder > Fortgeschritten angezeigt.

  • Deaktiviere “Enable the Latest Divi Builder Experience”
  • Aktivere “Enable Classic Editor”

Den neuen Editor per Plugin deaktivieren

Alternativ kannst du den neuen Editor auch per Plugin deaktivieren, indem du das Classic Editor Plugin installierst. Dadurch wird die neue Bearbeitung deaktiviert und der Page Builder funktioniert genauso wie vor dem Upgrade auf WordPress 5.0.

  • Classic Editor Plugin installieren
  • Nach der Installation wähle “Einstellungen”> “Schreiben”
  • Lege den klassischen Editor als Standardeditor fest

Noch besserer Support für WordPress 5.0!

WordPress 5 ist ganz neu und entsprechend werden gerade zu Beginn das eine oder andere Problem auftauchen. Wer sich den Stress ersparen möchte, sollte 4-8 Wochen mit seinem Update auf WP5 warten, damit WordPress und die Theme- und Pluginhersteller in das Finetuning gehen können .

Davon unabhängig wurden im Basistheme 3.18 die grundlegende Kompatibilität zu WordPress 5.0 sichergestellt. Für die kommenden Wochen sind drei zusätzliche Supportstufen geplant, um dein Theme und  Gutenberg nahtlos mit einander zu verbinden.

Pin It on Pinterest

Share This

Diese Website nutzt Cookies. Durch Bestätigung oder Nutzung der Website erteilst du dein Einverständnis. Impressum | Datenschutzerklärung