Weissabgleich

… und dabei sah das Motiv doch so schön aus. Nun wirkt das “Weiße Haus” eher Blau, der Himmel ist kaum noch zu erkennen und der Farbton des Rasens scheint einem SciFi-Comic entnommen zu sein. Was ist da bloß schief gelaufen?
In den meisten solcher Fälle liegt ein Farbstich an einem fehlerhaften Weißabgleich. Jedes Licht hat eine eigene Farbtemperatur. Während das Abendrot aufgrund des hohen Rot/Gelb-Anteils sehr warm wirkt, scheint unsere Motiv zur Mittagszeit eher bläulich-kalt. Unser Auge reagiert flexibel auf solche Unterschiede und kann sogar künstliche Lichtquellen – wie Leuchtstoffröhren – als solche ausmachen und unseren Farbeindruck entsprechend anpassen. Obwohl ein “weißes” Blatt Papier im Kerzenschein gelb ist, nehmen wir es in der Regel doch als weiß wahr. Unsere Fotokamera ist da nicht so flexibel. Sie berechnet – je nach Voreinstellung – einen durchschnittlichen Weißwert und passt die Farbtemperatur des Bildes entsprechend an. Damit verschiebt sich aber auch das gesamte Farbspektrum des Bildes. All dies stört uns oftmals nicht, da die Automatiken der Digitalkameras immer besser werden.

Aber manchmal ist das Ergebnis eben nicht zufriedenstellend – und wir müssen manuell die Farbstiche entfernen und “natürliche” Farben in unsere Aufnahme zaubern.

[separator type=’transparent’ color=” thickness=” up=’20’ down=’20’]

Details

Programm: Adobe Photoshop CS+

Schwierigkeitsgrad: Anfänger, Fortgeschrittene

Aufwand: Video ca. 8 Minuten

[separator type=’transparent’ color=” thickness=” up=’20’ down=’20’]

Arbeitsdateien downloaden

Die offenen Photoshopdateien stehen nur Premium-Mitgliedern zur Verfügung.
[separator type=’transparent’ color=” thickness=” up=’20’ down=’20’] [private]

[separator type=’transparent’ color=” thickness=” up=’20’ down=’20’]

Arbeitsdatei downloaden: Dateien (17 MB)

Und los:

 

[/private]

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!
Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Willkommen zum zweiten Teil meiner kleinen Serie ein “WordPress Backup erstellen”. Im ersten Teil haben wir ein manuelles Backup erstellt. Heute automatisieren wir den Prozess und ich zeige dir kostenlose Plugins wie UpdraftPlus, WPVivid, BackWPup, xCloner – und ich erkäre dir den Unterschied zu den kostenpflichtigen Premium-Versionen.

Manchmal muss es schnell gehen …

Manchmal muss es schnell gehen …

Der Kunde drängt, die Deadline drückt, der Rechner streikt oder es kommt etwas Unerwartetes dazwischen. Zeitnot ist in der Kreativ-Branche eher Regel als Ausnahme. Trotzdem gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren, Stress zu reduzieren - und einfach nicht verrückt zu...

|

Platz für deinen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Mehr verkaufen

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
 Workshop SEO & Marketing

Download

Pin It on Pinterest

Share This