Was sind WordPress Themes Builder? Was ist der Beste 2023?

Was sind eigentlich WordPress Themes Builder und wie helfen dir diese WordPress Theme Page Builder deine perfektes Website zu erstellen? Im besten Fall: Schnell. Einfach. Und preiswert.

Einführung: WordPress Themes Builder

Einführung: WordPress Themes Builder

Definition des WordPress Theme Builders

Hast du schon einmal davon geträumt, deine eigene WordPress-Website zu entwerfen, ohne auch nur eine Zeile Code schreiben zu müssen? Stelle dir vor, du kannst all deine kreativen Ideen einfach auf eine Leinwand ziehen und dein Theme genau so gestalten, wie du es dir vorstellst.

Wähle aus einer breiten Palette an Optionen wie Farbpaletten, Schriftarten, Hintergründen, Symbolen, Schaltflächen und mehr, um das Aussehen deiner Website anzupassen. Füge Bilder und Videos hinzu, um den ganzen Spaß zu personalisieren.

Dabei müssen wir eigentlich zwischen einem "Theme Builder" und einem "Page Builder" unterscheiden. Während du mit einem Theme Builder wirklich ein komplettes Theme nach deinen Vorstellungen anpasst, kannst du mit dem Pagebuilder einzelne Seiten layouten.

In der Praxis beiten morderne Themes wie Divi beide Welten in einem Paket.

  • Du startest du mit einem fertigen Theme.
  • Dann erstellst du globale Seitenvorlagen mit Theme Builder, z.B. für die Blogposts, Archivseiten etc. (Diese Vorlagen kannst du übrigens mit dem Pagebuilder gestalten.)
  • Zuletzt gestaltest du mit dem Pagebuilder einzelne Seiten (Portfolio, Service etc.).
  • Für den Sofort-Start kannst du auch ein fertiges Template nutzen.

Bist du für deine erste WordPress-Website bereit? Dann komm mit auf die Reise der WordPress Themes Builder!

Sinn und Zweck eines Theme Builders

Als Website-Besitzer möchtest du deine Seite so gestalten, wie es zu deinem Brand und zu deiner Zielgruppe passt. Aber manchmal fehlt es an den technischen Fähigkeiten. Hier kommt der Page Builder ins Spiel. Sein Zweck ist es, dir eine einfache Möglichkeit zu bieten, dein eigenes Theme zu erstellen, ohne dass du tiefe Programmierkenntnisse benötigst.

So kannst du dich voll und ganz auf das Design und die Funktionalität deiner Website konzentrieren.

Vorteile der Verwendung eines WordPress Theme Builders

Der Vorteil liegt auf der Hand: Du kannst ein individuelles Erscheinungsbild für deine Website erstellen, ohne auch nur eine Zeile Code zu schreiben. Und das Beste daran ist, dass du jederzeit Änderungen vornehmen kannst, ohne dass du einen teuren Entwickler brauchst.

Stell dir vor, wie viel Zeit und Geld du sparen kannst, wenn du nicht mehr für jede kleine Änderung an deinem Theme bezahlen musst.

Vertraue mir, ein Builder ist ein absolutes Muss für jeden, der eine erstklassige Website erstellen will – und mit der Website auch arbeiten möchte!

Zudem kannst du mit fertigen Templates starten, sodass du nur noch eine Inhalte in das Tool einfügen musst – und ggf. noch ein paar Elemente per Drag and Drop im Frontend (oder Backend) hin- und herschiebst.

Nachteile eines Theme Builders

Der größte Nachteil ist, dass jedes Tool eine gewissen Einarbeitungszeit braucht. Dabei ist es ganz gleich, ob wir vom Divi Builder, Elementor Pro, WPBakery, Thrive Themes Builder oder anderen Page Buildern sprechen.

Obwohl ich seit über 20 Jahren in der Webentwicklung unterwegs bin, muss auch ich bei neuen Systemen hier und dort nach "Lösungen" googeln.

Zwar ist dies immer noch besser, als alles von Hand zu programmieren, aber man muss sich schon ein wenig in jedes System einarbeiten.

Wie funktionieren WordPress Themes Builder?

Wie funktionieren WordPress Themes Builder?

Überblick über den Prozess

Bei der Verwendung eines Builders wählst du ein Layout aus, fügst die Elemente deiner Wahl in das Layout ein (z.B. Text-, Bild-, Video-, Slidermodule o.ö.) und passt das Design deiner Website an. Die Änderungen kannst du in der Regel in Echtzeit in der Vorschau sehen. So kannst du leicht deine Anpassungen vornehmen, bis du mit dem Endergebnis zufrieden sind.

Vergleich zur traditionellen WordPress-Theme-Entwicklung

Bei der traditionellen WordPress-Theme-Entwicklung wird Code geschrieben, um ein eigenes Theme zu erstellen. Dieser Prozess kann sehr zeitaufwändig sein und erfordert ein tiefes Verständnis von Programmierung. Mit einem Theme Builder können Nutzer/innen ein benutzerdefiniertes Theme viel schneller und mit weniger technischem Fachwissen erstellen.

Darauf solltest du achten: Beliebte Theme- und WordPress Page Builder Stärken und Schwächen.

Die gebräuchlichsten Theme Builder

Zu den beliebtesten WordPress Theme Buildern gehören Elementor, Divi, Beaver Builder und Thrive Architect.

Vor- und Nachteile der einzelnen Theme Builder

Jede Lösung hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Elementor ist für seine umfangreichen Funktionen bekannt, während Divi für seine fortschrittlichen Designmöglichkeiten bekannt ist. Es ist wichtig, dass du dich für einen Anbieter entscheidest, der deinen spezifischen Bedürfnissen entspricht und die Funktionen und Möglichkeiten bietet, die du brauchst.

Empfehlungen für die Auswahl eines Theme Builders

Bei der Auswahl eines Builders ist es wichtig, dein technisches Wissen, deine Designziele und dein Budget zu berücksichtigen. Außerdem solltest du den Umfang des Supports und der Dokumentation berücksichtigen, die für den Theme Builder deiner Wahl verfügbar sind.

  • Ich selbst komme übrigens am besten mit Divi klar.
  • Elementor ist für mich zu verschachtelt in der Anwendung, aber das ist sicher Gewöhnungssache.
  • Thrive fand ich lange Zeit sehr gut. Leider ist das System sehr (zu) umfangreich geworden, was die tägliche Arbeit zu sehr erschwert.

Gut sind alle Systeme. Am Ende ist es eine Frage des Geschmacks.

Best Practices für die Verwendung der WordPress Themes Builder

Folgende paar best practices solltest du befolgen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen:

  1. Entwerfe dein Layout zuerst in der Desktop-Ansicht. Erst wenn hier alles passt, optimiere deine Layouts für die responsive Ansicht: Stelle sicher, dass das von dir erstellte Theme für alle Geräte, einschließlich Desktop, Tablet und Mobilgeräten, optimiert ist.
  2. Optimiere die Ladezeiten: Verwende Bildkompression und minimiere unnötige Skripte, um die Ladezeiten deiner Website zu verbessern.
  3. Änderst du Elemente oder fügst du eigene Progammierungen hinzu, verwende saubere und organisierte Codierungsmethoden, um sicherzustellen, dass dein Theme stabil und zukunftssicher bleibt.
  4. Stelle sicher, dass das Theme SEO-freundlich ist: Verwende relevante Überschriften, Meta-Beschreibungen und richtige Verwendung von Keywords, um das Suchmaschinenranking deiner Website zu verbessern.
  5. Überprüfe deine Website regelmäßig: Stelle sicher, dass alle Funktionen auf deiner Website ordnungsgemäß funktionieren, vor allem indem du sie nach Updates überprüfst.
  6. Verwende die Funktionen und Werkzeuge, die für dich am nützlichsten sind: Verwende die Funktionen und Werkzeuge des Theme Builders, die am besten zu deinen Anforderungen passen, anstatt alle Funktionen zu verwenden, die dir zur Verfügung stehen.

WordPress Theme Builder und erweiterte Funktionen (Builder Plugins)

Erweiterte Designelemente

WordPress Themes Builder bieten eine Reihe von erweiterten Designelementen wie z. B. benutzerdefinierte Hintergründe, einzigartige Schriftarten und benutzerdefinierte Beitragstypen, mit denen du eine Website erstellen kannst, die deine Marke wirklich repräsentiert. Diese Elemente tragen zu einem unverwechselbaren Erscheinungsbild deiner Website bei und können über die benutzerfreundliche Oberfläche des Theme Builders leicht hinzugefügt oder bearbeitet werden.

Globale Kopf- und Fußzeile

Die Kopf- und Fußzeile einer Website sind wichtige Bestandteile, da sie den Nutzern Navigationsmöglichkeiten und wichtige Informationen bieten. Mit Builder Plugin kannst du diese Bereiche deiner Website ganz einfach anpassen, indem du eigene Logos, Bilder und Texte hinzufügst und die Größe und das Layout an deine speziellen Bedürfnisse anpasst.

Das Theme Divi kann übrigens mehrere Kopf- und Fußbereiche anlegen, sodass du in einer Installation das Look & Feel ändern kannst. Hast du zum Beispiel 3 Top-Kategorien in deinem Sortiment, könntest du das Menü nach den Farben der Katagorien färben.

Integration von Tools und Plugins

Nicht immer reichen die internen Funktionen. Nutzt du bekannte Anbieter, sind die gängigen Tools und Plugins von Drittanbietern leicht zu integrieren, z. B. Kontaktformulare, E-Commerce-Plattformen wie WooCommerce und Social-Media-Plugins. Das bedeutet, dass du ganz einfach neue Funktionen und Tools zu deiner Website hinzufügen kannst, ohne Code schreiben oder einen Entwickler einstellen zu müssen.

Die besten WordPress Page Builder.

Beliebte Theme- und WordPress Page Builder

Es ist schwer zu sagen, welche WordPress Themes Builder die beste sind, da es auf die spezifischen Bedürfnisse und Vorlieben jeder Person ankommt. Einige der beliebtesten Website- und Theme-Builder sind Elementor, Beaver Builder, Divi, Visual Composer, und Thrive Architect.

Jeder von ihnen hat seine eigenen Stärken und Schwächen. Es ist wichtig, die eigenen Anforderungen zu evaluieren und zu überlegen, welcher Builder am besten zu einem passt, bevor man sich für einen entscheidet.

Es kann auch hilfreich sein, Bewertungen und Testberichte zu lesen, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, wie gut jeder Builder funktioniert und ob er die Anforderungen erfüllt.

Bei der Entscheidung, welcher Website- und Theme-Builder der beste ist, gibt es viele verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Der wichtigste Faktor ist die Benutzerfreundlichkeit. Für einige Builder sind umfangreiche Programmierkenntnisse erforderlich, während andere eine Drag-and-Drop-Oberfläche haben, die Anfängern den Einstieg erleichtert.

Prima ist , wenn man bei Bedarf zusätzlich eigenen Code einfügen oder zumindest leicht CSS einfügen kann, um den Stil einzelner Elemente anzupassen. Außerdem solltest du dich vergewissern, dass der Builder eine Vielzahl von Themen, Vorlagen und Anpassungsoptionen bietet. Und schließlich sollten Sie den Kundensupport des Unternehmens prüfen, damit Sie bei Problemen schnell und einfach Hilfe erhalten können. Letztendlich hängt die Wahl des besten Website- und Theme-Builders von Ihren spezifischen Bedürfnissen und Vorlieben ab.

Flexibilität: Gutenberg Editor, Code oder Divi Pagebuilder?

Es gibt keine definitive Antwort darauf, welcher Website- und Theme-Builder am besten ist, da es von den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten des Benutzers abhängt.

Der Gutenberg Editor ist die von WordPress entwickelte integrierte Option für das Bearbeiten von Inhalten. Es ist einfach zu bedienen und bietet eine visuelle Benutzeroberfläche, aber seine Funktionalität ist begrenzt, was bedeutet, dass Benutzer für fortgeschrittenere Anpassungen den Code direkt bearbeiten müssen.

Der Divi Pagebuilder ist ein benutzerfreundlicher Pagebuilder, der eine visuelle Benutzeroberfläche bietet. Er ermöglicht es Benutzern, eine Vielzahl von Anpassungen vorzunehmen, ohne Code schreiben zu müssen. Divi bietet jedoch möglicherweise nicht die gleiche Flexibilität und Kontrolle wie die direkte Bearbeitung des Codes.

Meine Meinung: Letztendlich hängt die Entscheidung dafür, welcher Website- und Theme-Builder am besten ist, von den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten des Benutzers ab. Benutzer, die bereits Erfahrung im Codieren haben und mehr Kontrolle über ihr Design benötigen, könnten bevorzugen, den Code direkt zu bearbeiten. Benutzer, die eine benutzerfreundliche visuelle Oberfläche bevorzugen, könnten den Divi Pagebuilder oder einen anderen Pagebuilder bevorzugen.

Der Beaver Builder für WordPress im Test – ist er gut?

Ich bin kein Experte für Beaver Builder, da ich normalerweise mit dem Divi Page Builder arbeite. Aber der Beaver Builder wird gern genutz und viele Benutzer sind zufrieden.

Der Beaver Builder ist einfach zu bedienen und bietet eine intuitive Drag-and-Drop-Oberfläche, die es ermöglicht, Websites schnell und einfach zu erstellen. Es ist auch ein sehr flexibles Plugin und bietet eine breite Palette an Modulen und Funktionen, mit denen Sie Ihre Website an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Es verwendet moderne Technologien, um sicherzustellen, dass Ihre Website schnell und reaktionsschnell ist.

Allerdings gibt es auch ein paar Nachteile. Einige Benutzer berichten, dass die Anzahl der vorhandenen Modulen begrenzt ist und dass es manchmal schwierig sein kann, einige der fortgeschrittenen Funktionen zu nutzen.

Insgesamt scheint der Beaver Builder ein guter Page Builder zu sein, aber es hängt wirklich von Ihren individuellen Bedürfnissen und Präferenzen ab. Es ist immer am besten, verschiedene Optionen auszuprobieren und diejenige auszuwählen, die am besten zu Ihnen passt.

Meine Meinung: Ich selbst hat hier und dort bei Kundenprojekten mit dem Beaver Builder zutun – und konnte mich mit dem System nicht so anfreunden. Für mich sind es viel zu viele Klicks, bis ich zu den geeünschten Elementen und Einstellungen komme.

Elementor Pro als Theme-Builder

Elementor Pro ist ein mächtiger Theme-Builder, der in Form eines WordPress-Plugins verfügbar ist. Im Gegensatz zu anderen Theme-Buildern wie Divi, die sowohl als Plugin als auch als Theme erhältlich sind, ist Elementor ein reiner Page Builder.

Elementor bietet eine Fülle an Funktionen und Designoptionen, die es dir ermöglichen, deine WordPress-Seite völlig anzupassen. Es ist auch Teil einer großen Community, die bereit ist, Fragen zu beantworten und Lösungen bereitzustellen.

Meine Meinung: Obwohl ich persönlich finde, dass Elementor eine Menge zu bieten hat, finde ich Divi in meinem Alltag als Anwender einfach benutzerfreundlicher. Außerdem brauchst du für ein vernünftiges Arbeitsumfeld die Pro-Version.  Aber das ist nur meine Meinung – du solltest selbst ausprobieren, welcher Builder am besten zu dir passt!

Visual Composer Website-Builder

Der Visual Composer Website-Builder ist ebenfalls ein bekanntes Plugin für die Erstellung von WordPress-Websites. Es bietet eine Fülle an Funktionen und Design-Elementen, die es Benutzern ermöglichen, ihre Websites auf visuell ansprechende Weise zu erstellen. Einer der Vorteile des Visual Composer ist die intuitive Drag-and-Drop-Oberfläche, die es auch Anfängern ermöglicht, ohne viel technisches Know-how anspruchsvolle Websites zu erstellen. Ein weiterer Vorteil ist die umfangreiche Bibliothek an Vorlagen und Blöcken, die es Benutzern ermöglicht, Zeit und Mühe bei der Erstellung ihrer Websites zu sparen.

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass einige Benutzer Schwierigkeiten bei der Verwendung des Visual Composer haben, insbesondere bei der Verwendung von benutzerdefinierten Funktionen und bei der Integration von drittanbietenden Tools. Außerdem haben einige Benutzer kritisiert, dass die Frontend-Bearbeitung beim Visual Composer manchmal langsam sein kann und die Ladezeiten länger sind als bei anderen Systemen.

Meine Meinung: Ich selbst stugen diesen eher in Richtung Beaver Builder ein. Er ist gut, aber für mich zu fummelig.

Thrive Architect und die Mitgliedschaft

Thrive Architect ist ein ausgezeichneter WordPress Page Builder für WordPress-Websites. Was den Thrive Architect von anderen Theme-Buildern abhebt, ist das große Zusatzangebot, das Teil der Mitgliedschaft bei Thrive Themes ist. Der Thrive Theme Builder bietet eine Vielzahl von Tools und Plugins, die dabei helfen, deine Website auf die nächste Stufe zu bringen, wie z.B. Landingpages, Lead-Generierung und Marketing-Automatisierung. Diese Zusatzfunktionen machen Thrive Architect zu einem einzigartigen und mächtigen Theme-Builder, der für jeden geeignet ist, der eine Website aufbauen möchte.

Meine Meinung: Ich habe lange gern mit Thrive gearbeitet, finde den Builder aber etas buggy. Zu oft bleibt die Oberfläche bei mir hängen oder ich braucht zu viele Klicks, um einfache Anpassungen vorzunehmen.

Welcher Website- & Theme-Builder ist der Beste? Divi vs Elementor vs Visual Composer vs Beaver Builder

Wenn es um die Wahl der besten WordPress Themes Builders geht, ist es schwer, eine eindeutige Antwort zu geben, da jeder Builder seine eigenen Vor- und Nachteile hat. Divi, Elementor und Visual Composer sind jedoch drei der am meisten verwendeten Theme-Builder für WordPress.

Divi von Elegant Themes ist ein All-in-One-Lösung, die sowohl als Theme als auch als Plugin erhältlich ist. Es bietet eine intuitive Benutzeroberfläche und eine Vielzahl von Design-Optionen, die es Benutzern ermöglichen, ihre Website ohne Code-Kenntnisse zu erstellen. Allerdings kann es etwas langsamer sein als andere Builder, da es eine größere Menge an Ressourcen beansprucht.

Elementor ist ein Page Builder Plugin, das eine benutzerfreundliche Drag-and-Drop-Oberfläche und eine große Auswahl an Design-Optionen bietet. Es hat auch eine große Community und viele Zusatzfunktionen durch seine frei verfügbaren Add-ons. Allerdings kann es manchmal etwas instabil sein und es kann schwierig sein, ein bestimmtes Design-Ergebnis zu erzielen, ohne zusätzliche Plugins zu verwenden.

Visual Composer und Beaver bieten für viele Kunden eine benutzerfreundliche Drag-and-Drop-Oberfläche und eine große Auswahl an Design-Optionen. Ich hatte jedoch in der Vergangenheit Probleme mit der Kompatibilität und Stabilität und es kann manchmal schwierig sein, bestimmte Funktionen zu finden.

Am Ende hängt die Wahl des besten Builders von den persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Es empfiehlt sich, die Builder auszuprobieren und einen Vergleich anzustellen, um die beste Lösung für die eigene Website zu finden.

Fazit: Schnell und einrach dein WordPress Website mit Page Buildern erstellen!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Verwendung eines WordPress-Theme Builders zahlreiche Vorteile bietet, darunter eine benutzerfreundliche Oberfläche, fortschrittliche Designelemente und die Möglichkeit, Tools und Plugins von Drittanbietern zu integrieren.

Diese Vorteile ermöglichen es jedem, eine einzigartige, individuelle Website zu erstellen, ohne dass er über Programmierkenntnisse verfügen muss.

Die besten WordPress Page Builder habe ich dir heute vorgestellt.

Die Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit von Theme Builders ermöglicht es Unternehmen jeder Größe und Einzelpersonen, eine Website zu erstellen, die ihren speziellen Bedürfnissen entspricht und ihre Marke repräsentiert. Mit einer Reihe von fortschrittlichen Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten sind die Möglichkeiten endlos.

Mit all den Vorteilen und fortschrittlichen Funktionen, die die WordPress Theme Builder bieten, gab es nie einen besseren Zeitpunkt, um die Möglichkeiten zu erkunden und eine einzigartige, individuelle Website für dein Unternehmen oder deine persönliche Marke zu erstellen.

Warum also warten? Beginne noch heute mit der Erstellung deiner Traum-Website!

Tool-Tipp:

Folgende Apps nutze ich in meinem Blog. Zu den meisten dieser Apps findest du auf meinem YouTube-Kanal oder direkt hier eine ausführliche Review.

Keyword-Strategie: WriterZen, LongTailPro, Link Assistant
Content-Erstellung: Frase, StoryChief, Bramework, NeuronWriter
Optimierung Pagespeed: WP Rocket, ShortPixel
Optimierung Conversion: Convertbox
Sicherheit: WPVivid

Du suchst nach einer Lösung für dein Marketing, deiner SEO- oder Content-Strategie? Dann schau auch gern in meiner Akademie vorbei: Businesserfolg.de

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!

Platz für deinen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 − eins =

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Workshops

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
Workshop SEO & Marketing

Download

Überblick

Galerie

Features

Preise