W3 Total Cache Backend langsam

Blog, WordPress Tutorials

Hi Leute. Ich nutze nun schon seit langem das Plugin W3 Total Cache. Eigentlich ein tolles Plugin, mit dem ich die Ladezeit des Blogs deutlich senken konnte. Vor allem kann man über CDN (ich nutze Amazon CDN Network) seine Bilder auf einen schnelleren Server auslagern. Soweit, so gut. Leider ist seit WordPress 3.9 bei mir das Backend langsam geworden. Ich habe alle Einstellungen durchprobiert, alle Plugins getestet – und der Übeltäter ist W3 Total Cache. Hmm. Mist.

Lösung: Wenn das W3 Total Cache Backend langsam wird

Also bin ich auf die Suche nach einer Lösung gegangen und in der Tat konnte ich das Problem mit 2 Einstellungen lösen. Wer kein CDN nutzt, sollte bereits mit dem ersten Tipp erfolgreich sein. Sollet der Tipp bei euch nicht funktionieren, schreibt bitte in den Kommentar, wie ihr W3TC wieder flott bekommen habt! Also gut, dann mal los …

1. Deaktivere den Object Cache

W3 Cache Backend langsam

2. Schließe den Admin-Ordner von CDN aus

Wenn du CDN nutzt, dann schließe den Admin-Ordner von der Synchronisation mit deiner Cloud aus.

W3 Total Cache Backend langsam

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!
WordPress Updates installieren

WordPress Updates installieren

Für viele ist es ein Horrorszenario: "Wir müssen ein WordPress Update installieren". Wie soll man das machen? Geht alles reibungslos? Wo gibt es Probleme? Und das Wichtigste. Wie kann man diese beheben? Wie man WordPress aktualisieren oder Theme- und Plugin-Updates...

Divi Sticky Elemente Tutorial

Divi Sticky Elemente Tutorial

Mit dem aktuellen Divi kann man Sticky Elemente einfügen – und das ist eine prima Angelegenheit, denn wir können jetzt beim Scrollen einzelne Module, Zeilen oder auch Sektionen am Kopf der Seite oder auch am Fuß der Seite festkleben. Und je nachdem wie weit wir...

WordPress Backup erstellen mit WPvivid

WordPress Backup erstellen mit WPvivid

Ein weiteres Tutorial zum Thema WordPress Sicherheit. Heute geht es um die Frage “Wie kann ich ein vernünftiges WordPress Backup erstellen?” Wir schauen uns dazu das WordPress Backup Plugin WPvivid einmal im Detail an.

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Willkommen zum zweiten Teil meiner kleinen Serie ein “WordPress Backup erstellen”. Im ersten Teil haben wir ein manuelles Backup erstellt. Heute automatisieren wir den Prozess und ich zeige dir kostenlose Plugins wie UpdraftPlus, WPVivid, BackWPup, xCloner – und ich erkäre dir den Unterschied zu den kostenpflichtigen Premium-Versionen.

|

Platz für deinen Kommentar!

4 Kommentare

  1. Jürgen

    Hallo Marco
    Bei uns ist es nicht nötig, den Object Cache auszuschalten. Leider ist es so, dass W3 Total Cache viele bekannte Fehler hat, die aber in letzter Zeit nie korrigiert wurden. Die Fehler erscheinen dann im PHP error log. Es kann sich lohnen, im Internet nach Fehler zu stöbern, vorausgesetzt, man kann gerade ein wenig Zeit erübrigen.

    Dennoch, W3 Total Cache ist ein super Plugin. Es arbeitet übrigens tip top mit PHP 7 zusammen.

  2. Marco

    Hi Jürgen, danke für dein Feedback. Als “gepflegte” Ergänzung/Alternative gibt es übringes noch WP Rocket. Dies ist vor allem als Cache-Plugin für Shops gedacht. Es ist zwar kostenpflichtig, aber sicher auch einen Blick wert.

  3. Thomas

    Hallo Marco,

    genau diesen Tipp habe ich gesucht. Danke! Jetzt läuft das Backend wieder schön schnell.

    LG Thomas

  4. TC

    Danke für den Tipp, durch das Ausschalten des Object Caches rennt das Backend von WordPress wieder wie ne eins :)

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Mehr verkaufen

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
Workshop SEO & Marketing

Download

Pin It on Pinterest

Share This