So schreibst du eine aussagekräftige Geschäftsbeschreibung für deine Website

Jeder kennt sie – kaum einer liest sie: Die „Über uns“ Beschreibungsseiten werden auf den Websites zwar häufig angeklickt, aber meist nur grob überflogen – das liegt vor allem daran, dass sie häufig nicht sonderlich spannend gestaltet oder interessant getextet sind. Da werden mitunter ellenlange Listen mit Unternehmensdaten, langweilige Fakten über die Historie u.a. wenig relevante Dinge lieblos aneinandergereiht. Einen echten Eindruck über die gelebte Firmenkultur etc. findet man hier leider immer noch selten.

Mehr als öde Fakten

Wenn du ein Online-Business betreibst, willst du aber sicher die Chance nutzen, deine Interessenten gleich anfangs zu begeistern, mit perfekten Infos versorgen und dich im besten Licht darzustellen. Insofern ist die „Über uns“ Seite eine gute Gelegenheit, „die Hosen runter zu lassen“ und authentisch, sympathisch und glaubhaft rüberzukommen. D.h. vor allem, sich zu fragen: Was würde ich gern wissen wollen? Was lesen? Wie aufbereitet? Wenn man sich darüber bewusst wird und diese Fragen ehrlich beantwortet, kann man mit tollen Aha-Effekten bei den Lesern punkten. Und sich damit dauerhaft einen Platz im Gedächtnis der User und (potentiellen) Kunden sichern.

Sieh dir an, wie es andere machen

Nur weil es die meisten anderen schlecht machen, heißt das noch lange nicht, dass du es ihnen nachmachen sollst. Im Gegenteil; es gibt genug tolle Beispiele, von denen du lernen kannst. Halt die Augen auf, recherchiere und lass dir Empfehlungen geben.
Findest du eine Seite, dich inspiriert, schau dir genau an, wie die Seite, die Grafik, der Text aufgebaut ist:

  • WAS wird beschrieben (so kurz wie möglich?)
  • WIE wird es beschrieben (aus z.B. Tagesablauf, als Zeitreise oder Filmszene)
  • Welchem Skript folgt die Seite?
  • WIE und WO genau holt sie die User ab?
  • WAS ist besonders?
  • WAS begeistert (am meisten)?
  • WIE werden relevante Informationen präsentiert?

Eine wichtige Seite

Die „Über uns“ Seite ist eine Seite von zentraler Bedeutung. Es ist quasi die Vorstellungsseite, auf der du die einmalige Chance hast, deine Leser zu informieren und von dir und deinem Unternehmen zu überzeugen. Hier bekommst du die volle Aufmerksamkeit. Diese darfst du keinesfalls verspielen. Präsentiere dich und deine Infos zielgruppenkonform, modern und attraktiv. Sprich: kein verstaubtes Unternehmensarchiv bitte, sondern zeitgemäße Ansprache. Wählen ein Textbausteine, die den richtigen Ton (deiner Kunden) treffen, verständlich, leicht lesbar und mitreißend sind.

Das Gute zuerst

Viel wichtiger als deine Unternehmenshistorie und die Aufzählung sämtlicher Leistungen ist vielmehr: deine Mission? Was treibt die an? Macht dich aus? Und macht dich besonders?

Wenn du jemanden kennenlernst, willst du auch nicht unbedingt stichpunktartig Geburtsdatum, Schulabschluss, Wohnort und Schuhgröße erfahren, sondern viel eher etwas über den Menschen dahinter. Wenn du dir das vor Augen führst, wird es dir leichter fallen, deine Beschreibungsseite hübsch anzulegen und dich adäquat in Szene zu setzen. Denn hier erhält der Leser den ersten – und damit in der Regel wichtigsten – Eindruck …

Nutze deine Chance

Über deine „Soft Skills“ kannst du hier deine Marke subtil und auf den Buchstaben genau positionieren. Sei du selbst und beschreibe – nicht zu langatmig – was dich beflügelt, für dein Unternehmen alles zu geben …

  • Deine Vision?
  • Dein Werdegang?
  • Dein USP?
  • Dein Team?
  • Deine Innovation?
  • Deine Entwicklung?

Du kannst das Ganze spielerisch, Team- oder Produkt-zentriert angehen, auch auf Tradition besonderen Wert legen bzw. alles sehr innovativ präsentieren. Hauptsache, du findest das Wording und die Tonality, die deine Kernzielgruppe anspricht und bist dabei ganz du selbst. Aufgesetzte Marketingtexte und -elemente „riechen“ User schon von weitem, gerade angesichts der Fülle an Angeboten und Informationen, die jeden Tag um unsere Aufmerksamkeit buhlen.

Fazit: Nimm dir Zeit

Hast du textlich ins Schwarze getroffen – bitte lass es von einigen Testern aus deiner Zielgruppe checken und bewerten – untermale das Ganze mit einigen professionellen Bildern, aussagekräftigen Grafiken und coolen Videos. Voilà – schon hast du eine fancy „Über uns“ Seite, die sich angenehm abhebt von der langweiligen Masse … Toi toi toi! Hier gibt es super Beispiele zum content und sogar Vorlagen. Schau also gern einmal hier, wenn du dich fragst: “was gehört auf die über uns seite“?!

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!
Der Weg zum eigenen Onlineshop

Der Weg zum eigenen Onlineshop

Ein aufregendes Kribbeln in den Fingerspitzen dürfte zu jedem Start eines Onlineshops dazugehören. Viel muss jedoch vor dem ersten Verkauf bedacht werden, damit alles sauber funktioniert. Hier wird erklärt, wie der Weg zu einem eigenen Onlineshop aussehen kann....

Business-Fotoshooting: Mach dir ein Bild!

Business-Fotoshooting: Mach dir ein Bild!

Wie wichtig ein gutes Foto, ist wohl eigentlich jedem klar. Und doch ist es ein typischer (Anfänger-)Fehler, der uns im Laufe der Jahre immer wieder begegnet: Dass schlechte Fotos genutzt werden – oder gar keine. Uns sind auch schon Websites untergekommen, die...

Wie kann man Instagram-Follower generieren?

Wie kann man Instagram-Follower generieren?

Instagram ist ein recht junger Dienst im Netz, schnell wachsend und vor allem bei jungen Usern beliebt. Da Instagram zu facebook gehört, ist klar, dass der Dienst durch Werbung finanziert wir. Die Werbemaßnahmen werden als Fotos oder Videos umgesetzt und platziert....

|

Platz für deinen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Mehr verkaufen

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
 Workshop SEO & Marketing

Download