Photoshop Werkzeugleiste

Photoshop Werkzeugleiste

In diesem Teil der Photoshop Einführung beschäftigen wir uns mit der Werkzeugleiste. Die Werkzeugleiste stellt so ziemlich das wichtigste Element von Photoshop dar. Auf der Werkzeugleiste sind alle Werkzeuge (Tools) aufgelistet, die wir benötigen, um auf unser Datei in irgendeiner Art und Weise direkt einzuwirken. Die Werkzeugleiste hat sich seit der ersten Photoshop Version bis heute im Prinzip nicht verändert; lediglich die neuen Befehle, wie zum Beispiel das 3D-Werkzeug sind von Version zu Version hinzugefügt worden. Sollte sich eure Werkzeugleiste beim Photoshopstart aus irgendeinem Grund nicht auf der Benutzeroberfläche befinden, so könnt ihr sie über den Punkt “Fenster” im Menüsystem aufrufen. Dort ruft ihr ebenfalls die Optionen-Palette auf, die besonders wichtig für die Arbeit mit Werkzeugen ist.

Ab Photoshop CS3 könnt ihr euch eure Werkzeugleiste sowohl langgezogen (also alle Werkzeuge untereinander) oder gedoppelt (jeweils Werkzeuge nebeneinander) anzeigen lassen. Diese Einstellung ändert ihr über den kleinen Doppelpfeil im oberen Bereich der Werkzeugleiste. Gleich daneben befindet sich das bekannte “x” mit dem ihr die Werkzeugpalette schließen könnt. Wenn ihr in diesen Bereich klickt und mit gedrückter Maustaste die Werkzeugpalette bewegt, könnt ihr diese von der Benutzeroberfläche “abdocken” und frei platzieren. Umgekehrt ist es natürlich ebenfalls möglich eure Werkzeugpalette fest an der linken Seite der Benutzeroberfläche zu verankern (“andocken”).

Die Werkzeuge

Mit den Werkzeugen habt ihr einen direkten Einfluss auf eure Datei, sprich ihr könnt diese bemalen, beschneiden, selektieren usw.

Das jeweilige Werkzeug aktiviert ihr durch einen Linksklick auf das Icon. Bei den meisten Werkzeugen gibt es noch verschiedene andere Versionen/Arten, die ihr euch durch einen Rechtsklick anzeigen lassen könnt. Wenn ihr euren Mauszeiger längere Zeit über das WerkzeugIcon haltet, oder wenn ihr die zusätzlichen Versionen des Werkzeuges öffnet, erscheint der Name und das Shortcut (s. Photoshop Shortcuts) des Werkzeuges. Ob sich hinter einem WerkzeugIcon noch andere Versionen verstecken, könnt ihr an einem kleinen schwarzen Dreieck in der rechten Ecke des Werkzeugs erkennen.

Ein Tipp: Bei allen Werkzeugen, bei denen ihr die “Pinselspitze” verändert könnt, genügt (bei ausgewähltem Werkzeug) ein Rechtsklick auf die Datei um sowohl die Größe, als auch die Härte der Spitze zu verändern.

Die Optionen-Palette

Je nachdem welches Werkzeug ihr ausgewählt habt, wird sich die Optionen-Palette im oberen Bereich eurer Benutzeroberfläche verändern. Hier findest ihr bestimmte Optionen/Einstellungen wie zum Beispiel die Pinselgrößer oder den Selektionstyp für eure Werkzeuge.

Bei einigen dieser Werkzeuge wird weiter hinten in der Optionen-Palette noch ein kleines RegisterIcon angezeigt. Bei einem Linksklick auf dieses öffnet sich ein Werkzeugmenü, indem ihr noch mehr Einstellungen verändern und auswählen könnt. Dies kann nach belieben ebenfalls an- und abgedockt werden.

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!
WordPress Backup erstellen mit WPvivid

WordPress Backup erstellen mit WPvivid

Ein weiteres Tutorial zum Thema WordPress Sicherheit. Heute geht es um die Frage “Wie kann ich ein vernünftiges WordPress Backup erstellen?” Wir schauen uns dazu das WordPress Backup Plugin WPvivid einmal im Detail an.

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Willkommen zum zweiten Teil meiner kleinen Serie ein “WordPress Backup erstellen”. Im ersten Teil haben wir ein manuelles Backup erstellt. Heute automatisieren wir den Prozess und ich zeige dir kostenlose Plugins wie UpdraftPlus, WPVivid, BackWPup, xCloner – und ich erkäre dir den Unterschied zu den kostenpflichtigen Premium-Versionen.

Manchmal muss es schnell gehen …

Manchmal muss es schnell gehen …

Der Kunde drängt, die Deadline drückt, der Rechner streikt oder es kommt etwas Unerwartetes dazwischen. Zeitnot ist in der Kreativ-Branche eher Regel als Ausnahme. Trotzdem gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren, Stress zu reduzieren - und einfach nicht verrückt zu...

|

Platz für deinen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Mehr verkaufen

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
 Workshop SEO & Marketing

Download

Pin It on Pinterest

Share This