Twittervogel (Tutorial)

Details

Programm: Adobe Photoshop CS4+
Schwierigkeitsgrad: Anfänger + Fortgeschrittene
Aufwand: ca. 60 Schritte

Hier erwartet euch ein ausführliches Tutorial, das euch das Arbeiten mit Effekten, Ebenenstilen und dem Pfadwerkzeug in Photoshop näher bringt. Ziel ist die Erstellung eines kleinen, niedlichen Twittervogels.

Arbeitsdateien downloaden

Die offenen Photoshopdateien stehen nur Premium-Mitgliedern zur Verfügung.

Arbeitsdatei downloaden (Photoshop 1,2 MB)

Und los:

Neue Datei anlegen

Hintergrund freigeben (per Doppelklick auf das Schloss) und in den Ebenenstilen (Doppelklick auf Ebene oder rechte Maustaste) folgenden Verlauf einstellen

Vorschau (Ebenenstil kann aber erstmal ausgeblendet werden)

Der Körper

Pfadwerkzeug (Zeichenstift-Werkzeug) mit folgenden Konfigurationen auswählen (beim Erstellen eines Pfades wird mit dieser Konfiguration eigentlich automatisch eine neue Ebene erstellt; ansonsten erstellt jeweils manuell eine neue Ebene)

Diesen Pfad nachbauen

Und die Formebene mit blau füllen (Doppelklick auf die Ebenenminiatur)

Die Flügel

Mit dem Pfadwerkzeug einen Flügel erstellen (und dann ebenfalls mit blau füllen)

Dieser kann kopiert, gespiegelt und auf die andere Seite positioniert werden (Ebene kopieren > STRG + T (transformieren) > rechte Maustaste > horizontal spiegeln)

Am besten benennt Ihr diese Ebenen, um den Faden nicht zu verlieren

Der Bauch

Weiter geht es mit dem Bauch. Hierfür nutzt Ihr anstatt dem Zeichenstift-Werkzeug das Ellipse-Werkzeug. Die Einstellung „Formebene“ bleibt

Füllt die Ellipse mit diesem Farbwert

Die Augen

Mit dem Ellipse-Werkzeug erstellt Ihr auch die Augen (erstellt ruhig Ordner für die einzelnen Körperpartien)
Füllt die Augen mit Weiß und die Pupillen mit Schwarz

In den schwarzen Pupillen könnt Ihr jetzt noch kleine weiße Kreise einfügen (um den Pupilleneffekt zu verstärken)

Die Augenbrauen

Weiter geht es mit den Augenbrauen. Hierfür nutzt Ihr wieder das Zeichenstift-Werkzeug

Füllt die Augenbrauen mit der Farbe des Bauches. Die zweite Augenbraue kann wieder kopiert, gespiegelt und etwas versetzt über dem anderen Auge positioniert werden

Der Schnabel

Erstellt den Pfad in etwa wie unten gezeigt (natürlich ist euch die Schnabelform überlassen)

und füllt die Formebene mit diesem Gelb

Die Nasenlöcher könnt Ihr wieder mit dem Ellipse-Werkzeug erstellen

Für die Löcher könnt Ihr einen etwas dunkleren Farbton wählen

Die Füsse

Erstellt einen Fuß (wie gezeigt)

Ihr könnt wieder das „Copy+Paste-Verfahren“ nutzen um den Fuß zu kopieren und Ihn dann etwas abwandeln oder zumindest etwas drehen und tiefer oder höher positionieren

Die Füße erhalten die Farbe des Schnabels

Hier seht ihr die Struktur meiner Ebenen in Ordnern gepackt (ich betone nochmals, dass es immer hilfreich ist seine Ebenen zu benennen und sie bestenfalls in Gruppen zu ordnen)

Die Effekte

Bringen wir einige Ebenenstile ins Spiel, um den Vogel etwas „cartooniger“ aussehen zu lassen.
Wählt einen Flügel aus und öffnet die Ebenenstile. Stellt nun alles in etwa so ein wie unten aufgeführt.
Abgeflachte Kante & Relief

Verlaufsüberlagerung

Verlaufsüberlagerung

Farbwerte für Verlaufsüberlagerung

Kontur

Vorschau (restliche Körperpartien ausgeblendet)

Blendet jetzt die Ebene „Körper“ ein und kopiert den Ebenenstil der Flügel auf diese. (Flügelebene > rechte Maustaste > Ebenenstil kopieren > Körperebene > rechte Maustaste > Ebenenstil einfügen) …

… und wie folgt anpassen

Vorschau

Bauch einblenden …

… und folgende Ebenenstile anwenden
Verlaufsüberlagerung

Kontur

Auch die Augen bekommen eine Kontur

Die Pupillen ebenfalls; Sie erhalten aber noch den gezeigten Ebenenstil

Das „Weiße in den Augen“ erhält auch die schwarze Kontur

Weiter geht es mit den Ebenenstilen der Augenbrauen

Ebenenstil copy+paste

Ebenenstile „Schnabel“

Ebenenstile Nasenlöcher (Schatten nach Innen und Kontur)

Vorschau

Ebenenstile „Füße“

Vorschau

Wenn Ihr jetzt noch den Ebenenstil der Hintergrundebene (Verlaufsüberlagerung) wieder einblendet, den Vogel spiegelt, ihm einen Schatten und noch einige Details verpasst könnte das Ganze am Ende in etwa so aussehen …

Resultat

Neuer Theme Builder ab Divi 4

Neuer Theme Builder ab Divi 4

Unendliche Möglichkeiten dank des Theme Builders Divi 4. Mit dem Theme Builder könnt ihr jetzt komplette Seiten-Templates erstellen, z.B. für den Blog, die 404-Seite oder für Archiv- oder Suchergebnisse. Dabei könnt ihr global einen Kopf-, Inhalts-, und Fußbereich...

WordPress Standard-Text für geschützte Seiten ändern

WordPress Standard-Text für geschützte Seiten ändern

Du kannst in WordPress einzelne Seiten und Beiträge mit einem Passwort schützen. Ruft dann jemand diese Seite auf, erscheint ein Standard-Text: “This post is password protected. To view it please enter your password below:” beziehungsweise: "Um diesen geschützten...

DIVI Related Posts ohne Plugin

DIVI Related Posts ohne Plugin

In diesem Tutorial "Divi Related Posts" zeige ich dir, wie du ähnliche Beiträge unterhalb deiner Blogbeiträge ausgeben kannst. Divi bietet von Hause aus leider keine Möglichkeit, ähnliche Beiträge unterhalb eines Blogbeitrags auszugeben. Aber keine Sorge: Es gibt...

|

Hey, hinterlasse mir einen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Marco

Marco

Designer & Marketer

Später lesen?

Diesen Artikel als
E-Book downloaden!


DOWNLOAD

Pin It on Pinterest

Share This

Durch der Website stimmst du der Cookie-Verwendung zu. Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie-Settings