Gehaltsreport 2010: Sind Designer eine aussterbende Spezie?

Gehaltsreport 2010: Sind Designer eine aussterbende Spezie?

Mit dem Gehalt eines Designers ist es kaum noch möglich eine Familie zu gründen. Auch die Karriere eines angestellten Kommunikationsdesigners beschränkt sich im Schnitt auf gerade mal 6 Jahre – wobei nur ein Fünftel älter als 35 Jahre. Sind Designer eine aussterbende Spezie? Der Gehaltsreport 2010 des Berufsverbandes der Deutschen Kommunikationsdesigner (BDG: Quelle: bdg-designer.de) lässt dies schon fast vermuten.

BDG-Gehaltsreport

Der gesamte Report der Online-Umfrage mit insgesamt 24 Fragen zu diversen Aspekten der Arbeitsbedingungen von angestellten Kommunikationsdesignern stellt einen guten Überblick über die Branche dar. Michael Schaffra vom Designtagebuch war so fleißig und hat aus den im Report aufgelisteten Angaben zum Brutto-Einkommen einen Durchschnittswert errechnet. Ich kommt dabei auf 2.608 Euro, die ein Designer laut BDG-Gehaltsreport, im Jahr 2010 im Schnitt verdient hat.

Zum Vergleich: Die dt-Befragung ergab einen Durchschnittsgehalt von 2.425 Euro. Insgesamt liegen die Ergebnisse also dich bei einander. Fazit: Wer in der  Kommunikationsdesign-Branche arbeitet, wird in der Regel keine großen Reichtümern erwirtschaften können. Zwar glauben die Medien (zum Beispiel  der Stern), dass Grafiker und Designer zu Spitzenverdienern gehören und rund  4.500 Euro ein Durchschnittsverdienst sei. Die zuvor genannten Quellen zeigen aber ein anderes Bild.

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!
WordPress Backup erstellen mit WPvivid

WordPress Backup erstellen mit WPvivid

Ein weiteres Tutorial zum Thema WordPress Sicherheit. Heute geht es um die Frage “Wie kann ich ein vernünftiges WordPress Backup erstellen?” Wir schauen uns dazu das WordPress Backup Plugin WPvivid einmal im Detail an.

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Willkommen zum zweiten Teil meiner kleinen Serie ein “WordPress Backup erstellen”. Im ersten Teil haben wir ein manuelles Backup erstellt. Heute automatisieren wir den Prozess und ich zeige dir kostenlose Plugins wie UpdraftPlus, WPVivid, BackWPup, xCloner – und ich erkäre dir den Unterschied zu den kostenpflichtigen Premium-Versionen.

Der Weg zum eigenen Onlineshop

Der Weg zum eigenen Onlineshop

Ein aufregendes Kribbeln in den Fingerspitzen dürfte zu jedem Start eines Onlineshops dazugehören. Viel muss jedoch vor dem ersten Verkauf bedacht werden, damit alles sauber funktioniert. Hier wird erklärt, wie der Weg zu einem eigenen Onlineshop aussehen kann....

|

Platz für deinen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Mehr verkaufen

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
 Workshop SEO & Marketing

Download

Pin It on Pinterest

Share This