Die 5 besten Page Builder Plugins für WordPress

In diesem Artikel werden wir die besten Page Builder Plugins für WordPress untersuchen und ihre Funktionen, Vor- und Nachteile sowie ihre Verwendungsmöglichkeiten besprechen.

Builder Plugins sind Erweiterungen, die es dir ermöglichen, deine WordPress-Website zu gestalten und anzupassen, ohne Kenntnisse in der Webentwicklung haben zu müssen. Mit diesen Plugins kannst du ganz einfach und intuitiv per Drag & Drop unterschiedliche Elemente wie Text, Bilder, Buttons und mehr hinzufügen und anordnen.

Dadurch kannst du schnell und einfach eine individuelle und ansprechende Website erstellen, ohne auf kostenpflichtige Designer oder Entwickler angewiesen zu sein.

Warum sollte man Page Builder Plugins für WordPress nutzen?

top page builder plugins für wordpress
Photographer: Lauren Mancke | Source: Unsplash

Es gibt mehrere Gründe, warum diese Plugins sehr beliebt sind:

  1. Benutzerfreundlichkeit: Page Builder Plugins sind sehr benutzerfreundlich und erfordern keine Programmierkenntnisse. Du kannst ganz einfach per Drag and Drop Elemente hinzufügen und anpassen.
  2. Zeitersparnis: Mit einem Page Builder Plugin kannst du deine Website in kürzester Zeit erstellen und anpassen. Du musst nicht lange Codes schreiben oder das Design von Grund auf neu erstellen.
  3. Designflexibilität: Mit den verschiedenen Designoptionen und Vorlagen kannst du die Gestaltung deiner Website individuell anpassen und sie einzigartig machen.

Allerdings gibt es auch einige Nachteile bei der Verwendung von Page Buildern, wie zum Beispiel:

  • Eingeschränkte Kontrolle: Manchmal kann es schwierig sein, die volle Kontrolle über das Design und die Funktionalität der Website zu haben, da diese von den vorgefertigten Elementen und Vorlagen der Plugins abhängt.
  • Performance: Builder Plugins können die Ladezeit deiner Website beeinflussen, da sie zusätzlichen Code und Ressourcen hinzufügen. Es ist wichtig, Plugins mit optimierter Performance zu wählen, um dieses Problem zu minimieren.

Insgesamt bieten alle Builder Plugins mehr Vorteile und können dir helfen, eine professionelle und ansprechende Website ohne Programmierkenntnisse zu erstellen. In den nächsten Abschnitten werden wir die besten Builder Plugins im Detail betrachten.

Beste WordPress Page Builder im Vergleich

Es gibt eine endlose Auswahl an Page Buildern. Wenn du maximalen Spaß mit deiner WP Seite haben und dabei auch noch Zeit und Nerven sparen willst, ist ein guter Website Builder ein Muss. Der beste WP Builder ist wie der heimliche Superheld unter den Plugins – er macht das Leben so viel einfacher. Schauen wir uns einmal die m.E. 5 besten ihrer Gattung an.

1. Elementor & Elementor Pro

Elementor ist einer der am häufigsten genutzten Page Builder für WordPress. Mit diesem Plugin kannst du deine Website einfach und schnell individuell gestalten, ohne dass du programmieren musst.

Highlights:

Drag & Drop-Editor: Mit dem Drag & Drop-Editor von Elementor kannst du Bauelemente wie Texte, Bilder, Buttons und mehr einfach auf deine Seite ziehen und dort platzieren, wo du sie haben möchtest. Du kannst die Elemente auch bearbeiten und anpassen, indem du Texte änderst, Farben anpasst oder Effekte hinzufügst.

Widgets und Elemente: Elementor bietet über 40 verschiedene Widgets und Elemente, die du auf deiner Website verwenden kannst. Du kannst zum Beispiel Texte, Bilder, Buttons, Icon-Boxen, Fortschrittsbalken und vieles mehr hinzufügen, um deine Inhalte attraktiver zu gestalten.

Live-Bearbeitung: Mit Elementor kannst du deine Website in Echtzeit bearbeiten und sehen, wie sie auf verschiedenen Geräten angezeigt wird. Du kannst die Vorschau-Funktion nutzen, um sicherzustellen, dass deine Änderungen gut aussehen, bevor du sie veröffentlichst.

Integrationen: Elementor kann mit vielen anderen Plugins und Tools integriert werden, um die Funktionen  zu erweitern. Du kannst zum Beispiel Formulare, Social-Media-Buttons, E-Commerce-Funktionen und mehr hinzufügen, um deine Website an deine Bedürfnisse anzupassen.

Vorteile:

  • ✅ Große Auswahl an Bauelementen und Vorlagen, um das gewünschte Design zu erstellen.
  • ✅ Der Page Builder ist mit den meisten WordPress-Themes kompatibel.
  • ✅ Kostenlose Einstiegs-Version und Premium-Optionen.
  • ✅ Geeignet für Anfänger ohne Designkenntnisse und erfahrene Webdesigner.
  • ✅ Viele Drittanbieter mit zusätzlichen Erweiterungen für Elementor

Nachteile:

  • ❌ Die kostenlose Version bietet nicht alle Funktionen und Vorlagen, die du benötigst. Hier musst du die Pro-Version kaufen.
  • ❌ Der Page Builder kann die Ladezeit deiner Website beeinflussen, insbesondere wenn du viele Funktionen und Plugins verwendest.
  • ❌ Ich persönlich finde den Builder etwas umständlich.

Fazit zum besten WordPress Page Builder:

Elementor ist eine leistungsstarke und beliebte Option für die Gestaltung deiner Website. Mit seinen umfangreichen Funktionen und Vorlagen kannst du professionell aussehende Websites ohne Programmierkenntnisse erstellen. Die Design-Optionen von Elementor sind sehr umfangreich und ermöglichen es dir, deine Website individuell anzupassen und ein ansprechendes Design zu erstellen. Egal, ob du ein Anfänger ohne Designkenntnisse bist oder ein erfahrener Webdesigner, Elementor bietet dir die Tools, um deine kreative Vision umzusetzen.

Beachte jedoch, dass es Einschränkungen in der kostenlosen Version gibt und die Ladezeit beeinflusst werden kann. Wenn du jedoch nach einem flexiblen Page Builder suchst, ist Elementor definitiv eine gute Option für dich.

2. Divi Builder ist ein starker Konkurrent unter den besten WordPress Page Buildern.

Stell dir vor, du könntest deine Website in Windeseile so gestalten, wie du sie dir immer erträumt hast – und das ganz ohne eine einzige Zeile Code zu schreiben! Klingt wie ein Traum? Mit dem Divi Builder Plugin wird genau das Realität! Dieses geniale Werkzeug ist nicht nur extrem benutzerfreundlich, sondern auch ein wahrer Spielplatz für deine Kreativität.

Highlights:

Benutzerfreundlichkeit: Direktes Drag-and-Drop, klar verständlich auch für Anfänger. Eine klare und eindeutige Benutzeroberfläche, die verständliche Symbole und Texte verwendet, ist in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung.

Designoptionen: Jede Menge Module und Vorlagen, die keine Wünsche offenlassen. Egal ob manein modernes und minimalistisches Design bevorzugt oder lieber einen auffälligen und bunten Stil mag, Divi hat die passende Lösung. Du kannst aus einer Vielzahl von Farbschemata, Schriftarten und Layouts wählen, um das perfekte Design zu kreieren. Darüber hinaus können vorgefertigten Vorlagen genutzt oder eigene maßgeschneiderte Vorlage erstellt werden.

Anpassbarkeit: Jedes Element kann individuell angepasst werden – Farben, Schriftarten, Größen, Abstände und mehr.

Responsive Design: Deine Website sieht auf jedem Gerät fantastisch aus – und kann leicht für jedes Endgerät individuell angepasst werden.

Marketing-Funktion: Die Split-Testing-Funktion ermöglicht es dir, verschiedene Layouts zu testen und herauszufinden, welches am besten bei der Konvertierung funktioniert. Dies kann dir dabei helfen, Optimierungen an deiner Webseite vorzunehmen und somit dein Geschäft zu verbessern. Zudem kannst du mit "Bedingter Logik" einzelne Seitenelemente ein- oder ausblenden, um deinen Websitebesuchern ein optimales Erlebnis zu bieten.

Vorteile:

  • ✅ Intuitive Bedienung: Ideal für Webdesign-Einsteiger.
  • ✅ Flexibilität: Passt sich jeder Website-Idee an.
  • ✅ Kein Coden nötig (aber möglich!): Spart Zeit und Kopfschmerzen.
  • ✅ Viele Marketing-Funktionen
  • ✅ Regelmäßige Updates: Das Produkt wird stetig verbessert.

Nachteile:

  • ❌ Ladezeit: Für eine perfekte LAdezeit sollte man zusätzlich ein Cache-Plugin verwenden.
  • ❌ Preis: Nicht die günstigste Option – Qualität hat ihren Preis.

Fazit:

Wenn du bereit bist, in deine Website zu investieren und ein Tool suchst, das dir Freiheit und Flexibilität bei der Gestaltung bietet, dann ist der Divi Builder wie für dich gemacht. Schnapp dir also Divi und starte damit, deine Online-Präsenz zu revolutionieren!

Übrigens kannst du auch gleich das komplette Divi Theme nutzen (statt nur das Plugin). Der Theme Builder bietet alle Funktionen, die zudem sauber in deinem Theme integriert sind – was auch einen guten Page Speed liefert!

3. Beaver Builder

Der Beaver Builder Plugin ist ein tolles Werkzeug für alle, die ohne großen Coding-Aufwand wunderschöne Websites gestalten möchten!

Highlights:

Drag & Drop-Funktionalität: Super einfach zu nutzen, echt wie ein Spiel!

Modulvielfalt: Bunt wie ein Konfettiregen – für jeden Anlass das passende Modul.

Responsive Design: Deine Website sieht auf allen Geräten spitzenmäßig aus, versprochen!

WYSIWYG-Editor (What You See Is What You Get): Direkt sichtbare Änderungen – keine Überraschungen!

Vorlagen und Templates: Spar dir Zeit und Kopfzerbrechen – greif zu den zahlreichen Vorlagen!

Vorteile

  • ✅ Recht intuitiv, du kriegst das Ding ohne Stress in den Griff.
  • ✅ Kein Code? Kein Problem! Auch ohne Programmierkenntnisse bist du der Boss.
  • ✅ Zeitersparnis beim Aufbau der Website!
  • ✅ Du hast die Wahl: nutze das Plugin für einzelne Seiten oder gleich für den ganzen Webauftritt.

Nachteile

  • ❌ Die Kosten könnten dich etwas grummeln lassen.
  • ❌ Wer es etwas komplexer mag, stößt an die Grenzen des Builders.
  • ❌ Manchmal lädt das Plugin so seine Zeit – Geduld ist also gefragt.
  • ❌ Es gibt nicht so viele Drittanbieter wie beim Elementor oder Divi WP Page Builder.

Fazit:
Ja, es gibt ein paar kleinere Bumps, aber mal ehrlich – welche Krönung kommt ohne ein paar Hürden aus? Wenn es darum geht, deine WP Website flott, flexibel und umwerfend zu gestalten, ist der Beaver Builder ein solides Tool im Werkzeugkasten.

4. Visual Composer

Pack deine Kreativität aus und den Visual Composer ein! Dieses beliebte WordPress-Plugin ist ein echtes Powerhouse: Es verspricht, Deine Webdesign-Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Wollen wir mal einen genaueren Blick darauf werfen?

Highlights:

Keine Coding-Skills notwendig: Auch ohne technische Kenntnisse kannst Du wie ein Profi Designs erschaffen!

Funktionen: Mit einer Vielzahl an Modulen und Templates kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Mit einem fairen Preis bekommst Du ein mächtiges Tool, das Deinen Geldbeutel schont.

Vorteile

  • ✅ Kein Code? Kein Problem! Auch ohne Programmierkenntnisse bist du der Boss.
  • ✅ Zeitersparnis beim Aufbau der Website!
  • ✅ Du hast die Wahl: nutze das Plugin für einzelne Seiten oder gleich für den ganzen Webauftritt.

Nachteile

  • ❌ Bei komplexen Projekten wir es fummelig.
  • ❌ Die Ladezeit ist zuweilen etwas lang.
  • ❌ Es gibt kaum Drittanbieter für zusätzliche Erweiterungen.

Fazit:
Ob sich der Visual Composer für Dich lohnt, hängt von Deinen Bedürfnissen ab. Suchst Du eine einfache, flexible Lösung und hast kein Problem damit, sich eventuell später etwas tiefer mit der Materie auseinanderzusetzen, könnte es Dein Match sein. Bist du aber auf klare Strukturen und unumstößliche Performance aus, dann schaue lieber zweimal hin. Wie auch immer, eine Portion Recherche ist Pflicht – aber die Investition in Zeit könnte sich lohnen. Trau Dich – kreiere etwas Beeindruckendes! 🚀

5. Thrive Themes

Du willst sicher wissen, was es mit Thrive Suite auf sich hat, richtig? Thrive Themes hat seit 2014 eine mächtige Transformation hinter sich und ist jetzt eine Top-Adresse, wenn es um WordPress Tools für Online Marketing geht. Ich hab eine ganze Menge Erfahrung mit verschiedenen Themes und Plugins gesammelt. Lass mich Dir zeigen, was die Thrive Suite, ein hervorragender WP Page Builder, so besonders macht!

Highlights:

Umfassend: Für nahezu jeden Anwendungsfall eine Lösung in der Suite.

Conversion-Optimierung: Alles ist darauf ausgelegt, Deine Conversion-Rate zu pushen.

Integrationen: Perfekte Synergie mit anderen Tools und Plugins.

Support: Schneller und hilfreicher Kundenservice.

Regelmäßige Updates: Ständige Verbesserungen und neue Features.

Vorteile:

  • ✅Du bekommst nicht nur ein einzelnes Plugin, sondern ein ganzes Arsenal an Tools, die perfekt zusammenarbeiten.
  • ✅Die Designs sind super flexibel, sodass du wirklich jede Seite nach Deinen Vorstellungen gestalten kannst.
  • ✅Mit Thrive Suite kannst du deine Website in eine richtig effektive Verkaufsmaschine verwandeln – mehr Leads, mehr Sales!

Nachteile:

  • ❌ Es könnte ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen, sich in all die verschiedenen Tools einzuarbeiten.
  • ❌ Die Vielfalt und Menge der Optionen kann anfänglich etwas überwältigend sein.
  • ❌ Manchmal ist Thrive zu kompliziert und kann zu Problemen mit anderen Themes oder Plugins führen.

Fazit:
Ganz ehrlich? Mit der Thrive Suite bekommst du ein Komplettpaket, das dich und dein Online Business voranbringt. Sicher, es gibt eine kleine Einarbeitungsphase. Mich persönlich stört allerdings, dass das System so komplex ist, dass man es nicht so gut mit anderen Tools kombinieren kann. Wenn du dich für Thrive entscheidest, solltest du auch das Theme nutzen, um eine bessere Kompatibilität. zu haben.

Die beliebtesten WordPress Page Builder: Meine Empfehlung

Ich hoffe, dieser Beitrag hat dir einen klaren Überblick darüber gegeben, wie du deine WP Onlinepräsenz mit den richtigen Page Buildern professionell gestalten kannst. Alle vorgestellten Page Builder Plugins für WordPress ermöglichen es Nutzern, ohne Programmierkenntnisse eine professionelle Website zu erstellen. Natürlich gibt es noch weitere, wie den WPBakery Page Builder, den Themify Builder oder den Siteorigin Page builder.

In diesem Artikel habe ich mich auf die m.E. beliebtesten WordPress Page Builder konzentriert.

Elementor sticht mit einer großen Community und Erweiterungsmöglichkeiten hervor und bietet eine Vielzahl an Widgets und Vorlagen. Thrive Themes bietet als Suite zwar viele Tools für Online-Marketing und Conversion-Optimierung, kann jedoch Komplexität und Kompatibilitätsprobleme mit sich bringen.

Mein persönlicher Favorit ist das Divi Plugin, welches durch seine intuitive Handhabung und umfangreiche Marketing-Funktionen überzeugt. Für eine optimale Integration aller Website-Elemente empfehle ich jedoch das Divi Theme, da es sämtliche Vorteile des Builders nahtlos vereint.

Jetzt bist du an der Reihe! Ich bin gespannt zu hören, welche Erfahrungen du mit diesen oder anderen Plugins gemacht hast. Oder falls du noch am Anfang stehst – was erhoffst du dir von deinem idealen Page Builder Plugin? Lass es uns in den Kommentaren wissen und werde Teil unserer kreativen Community hier bei Designer Inn.

Auf bald und viel Erfolg bei deinen Projekten!

Tool-Tipp:

Folgende Apps nutze ich in meinem Blog. Zu den meisten dieser Apps findest du auf meinem YouTube-Kanal oder direkt hier eine ausführliche Review.

Keyword-Strategie: WriterZen, LongTailPro, Link Assistant
Content-Erstellung: Frase, StoryChief, Bramework, NeuronWriter
Optimierung Pagespeed: WP Rocket, ShortPixel
Optimierung Conversion: Convertbox
Sicherheit: WPVivid

Du suchst nach einer Lösung für dein Marketing, deiner SEO- oder Content-Strategie? Dann schau auch gern in meiner Akademie vorbei: Businesserfolg.de

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!

Platz für deinen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf × 2 =

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Workshops

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
Workshop SEO & Marketing

Download

Überblick

Galerie

Features

Preise