Photoshop Ebenenpalette

Photoshop Ebenenpalette

Ohne Ebenenpalette wäre ein Arbeiten mit Photoshop kaum möglich. Dennoch erreichen mich immer wieder Fragen, welche Icons konkret für welches Feature steht. Also gut: Nehmen wir uns die Ebenpalette einmal genauer zur Brust! Die Photoshop Ebenenpalette dient dazu, die einzelnen Ebenen in eurem Dokument zu verwalten und zu steuern. Hierfür gibt es eine Vielzahl sinnvoller Funktion, die es euch erleichtern, mit den verschiedenen Inhalten eurer Datei zu arbeiten. Profesionelle Designer und Grafiker legen so ziemlich jede Veränderung die sie in einer Datei begehen, in einer neuen Ebene an, um diese Veränderung dann später noch beeinflussen oder löschen zu können.
[separator type=’transparent’ color=” thickness=” up=’20’ down=’20’] Photoshop Ebenenpalette
In diesem Teil der Photoshop Einführung beschäftigen wir uns mit der Ebenenpalette. Auf der Standartbenutzeroberfläche ist die Ebenenpalette am rechten Bildrand angedockt. Solltet sie dort nicht sein, kann sie wie gewohnt im Menüsystem über “Fenster” > “Ebenen” oder auch “F7” aufgerufen werden.

Unter dem Kopf der Palette seht ihr ein Fenster in welchem ihr den(1) Modus (Standart “Normal”), die (2) Deckkraft und die(4) Fläche der jeweiligen Ebene einstellen könnt. Mit dem Modus bestimmt man die “Füllmethode” der Ebene (probiert verschiedene Füllungen aus um zu verstehen was damit gemeint ist.)

Die Deckkraft regelt logischweise die Transparenz der Ebene – bei 50% Deckkraft ist die Ebene also halbtransparent. Die Fläche funktioniert ähnlich, unterscheidet sich aber darin, dass die Transparenz sich hier ausschließlich auf die Ebene und nicht noch auf die Füllmethode oder angewandte Ebenenstile bezieht.

Unter diesem Menü findet ihr (3) “Fixieren”mit einigen Icons dahinter. Diese bedeuten:”Transparente Pixel fixieren”, “Bild Pixel fixieren”, “Position fixieren” und “Alle fixieren”. Je nachedem sperrt ihr mit einem Linksklick auf eines dieser Icons die Ebene vor ungewolltem verschieben oder bearbeiten.

Darunter seht ihr schließlich die einzelnen (5) Ebenen eures Dokuments. Eine neue Ebene heißt standartmäßig auch “Neue Ebene” und kann durch einen Doppelklick auf den Namen umbenannt werden. Vor dem Namen findet ihr ein Thumbnail, welches den Inhalt der Ebene zeigt. Die Größe dieses Thumbnails könnt ihr mit einem Rechtsklick ändern.Mit “Strg” und Linksklick auf das Thumbnail könnt ihr eine Auswahl der Ebene erstellen.

Davor ist ein kleines (5) AugenIcon, mit welchem ihr durch einen Linksklick eure Ebene verbergen könnt. Mit einem Rechtsklick bekommt ihr Zugriff auf weitere Optionen – z.B. die Ebene einfärben oder alle anderen Ebenen ausblenden.

Am Ende der Ebenenpalette befinden sich noch einige weitere Icons mit folgender Bedeutung:

7. Ebenen vebinden
8. Ebenenstile hinzufügen
9. Ebenenmaske hinzufügen
10.Neue Füll- oder Einstellungsebene erstellen
11. Neue Gruppe erstellen
12. Neue Ebene erstellen
13. Ebene löschen

Ein kleiner Tipp: Mit der Taste “Tab” könnt ihr sämtliche Paletten ein- und ausblenden und euch so einen besseren Überblick über eurer Dokument verschaffen. Für die praktische Anwendungs der Ebenenpalette schaut euch einfach eins der Tutorials an.

Deine Meinung ist gefragt!

Hat dir der Artikel gefallen? Oder fehlt etwas?
Hinterlasse mir gern einen Kommentar!
Business-Fotoshooting: Mach dir ein Bild!

Business-Fotoshooting: Mach dir ein Bild!

Wie wichtig ein gutes Foto, ist wohl eigentlich jedem klar. Und doch ist es ein typischer (Anfänger-)Fehler, der uns im Laufe der Jahre immer wieder begegnet: Dass schlechte Fotos genutzt werden – oder gar keine. Uns sind auch schon Websites untergekommen, die...

Wie kann man Instagram-Follower generieren?

Wie kann man Instagram-Follower generieren?

Instagram ist ein recht junger Dienst im Netz, schnell wachsend und vor allem bei jungen Usern beliebt. Da Instagram zu facebook gehört, ist klar, dass der Dienst durch Werbung finanziert wir. Die Werbemaßnahmen werden als Fotos oder Videos umgesetzt und platziert....

Blogger werden: Dein Blog als Nebenjob?

Blogger werden: Dein Blog als Nebenjob?

Kann man mit einem Blog Geld verdienen? Na klar, das geht. Allerdings nicht ohne Arbeit. Der Vorteil ist aber, dass du mit dem Thema, das dir am Herzen liegst, Geld verdienen kannst. Und da mach Arbeit doch gleich doppelt Spaß ...  Wie du erfolgreich Blogger werden...

10 häufige Webdesign Fehler!

10 häufige Webdesign Fehler!

Was sind die häufigsten Webdesign Fehler? Webdesign ist komplex. Du musst dich um mobile Zugänglichkeit, Designästhetik, Benutzerfreundlichkeit, SEO und vieles mehr kümmern. Vermeide diese 10 Fehler, die leicht sehr teuer werden könnten.

|

Platz für deinen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Themes

Neu: Scroll-Effekte, WooCommerce-Module u.v.m.

Galerie

Mehr verkaufen

Workshops, Academy, Magazin, Masterclass

Starten

Geschenkt

Handbuch WordPress,
 Workshop SEO & Marketing

Download