Wer über Blogs, WordPress oder allgemein über die Programmierung von Webseiten Beiträge schreibt, möchte manchmal in seinen Artikeln einen HTML- oder PHP-Code direkt anzeigen … und nicht dessen Ergebnis präsentieren. Dies ist ein Prblem, da insbesondere einfache Formartierungen erkannt und artig von WordPress angewendet statt ausgeschrieben werden.
Um diesem Prblem Herr zu werden, habe ich in diesem Kontext eine ganze Reihe an Plugins für WordPress ausprobiert. Das Resultat war ein frustierender Abend. Denn die meisten dieser Plugins erfüllten entweder nicht ihren Zweck (stellen also nur ganz bestimmte Codierungen nicht, dafür aber alle anderen) oder waren für meine Bedürfnisse viel zu überdimensioniert.

Ich habe mich auf diesem Blog nun für zwei Wege entschieden, die einmal das Thema „Shortcode“ und einmal das Thema „Code anzeigen“ jedenfalls für mich zufriedenstellend lösen. Um Shortcodes als solches zu zeigen gibt es ja einen einfachen Trick.

Entweder entferne ich die „Funktionen der eckigen Klammern“, indem ich die eckigen Klammern durch folgenden Code ersetzt:
[code]
einführende Klammer „[“ wird mit [ ersetzt
ausführende Klammer „]“ wird mit ] ersetzt
[/code]

Oder ich verwende einfach doppelte ecke Klammern, was ebenfalls die Funktionen der Shortcodes unterdrückt.

[code]
Ich schreibe [[Beispeilcode]] und bekomme in dem Artikel [Beispielcode]
[/code]

Beide Wege sind natürlich ein wenig mühsam. Insbesondere, wenn ich mehr Codierungen habe. Auf dieser Seite verwende ich daher das Plugin „Simple Code Snippets“ von danny van Kooten. Dieses WordPress Plugin kümmert sich automatisch um alle Codierungen. Das Schöne ist: es ist dem Plugin egal ob ich CSS, PHP oder Shortcodes zeigen möchte. Sobald ich [[Code]] tippe, wird in den folgenden Zeilen das Ausführen der Codes unterdrückt, bis ich mit [[/Code]] auflöse.

Sicher ein spannendes Plugin für alle, die sich mit WordPress Syntax Highlighting auseinandersetzen. Auch sehr lobenswert: Das Plugin kommt mit gerademal 10 Linien Code aus, kann also mit recht als „schlank“ bezeichnet werden. Hier sieht ein PHP-Code beispielsweise wie folgt aus:

[code]

//The Query
query_posts(‚posts_per_page=5‘);

//The Loop
if ( have_posts() ) : while ( have_posts() ) : the_post();
..
endwhile; else:
..
endif;

//Reset Query
wp_reset_query();

?>
[/code]

Okay. Das Plugin findet ihr einfach über die WordPress-Plugin-Suche zum Stichwort „Quota Simple Code Snippets“.

Pin It on Pinterest

Share This