WordPress Hosting Vergleich: Shared Hosting oder Premium Hosting?

WordPress ist eines der beliebtesten Content-Management-Systeme (CMS) der Welt. Texte und Präsentationen lassen sich leicht erstellen und verwalten. Mit wenigen Klicks kann man Twitter, Facebook und Co verknüpfen, sodass die liebsten Beiträge auf deinen Social-Plattformen gleichzeitig veröffentlicht werden. Und mit Hilfe von mehr als 5000 externen Plugins lässt sich WordPress nahezu mit allen nur irgendwie denkbaren Funktionen erweitern. Und hübsch ist es auch: Für den Anwender und für den Besucher. Unterschiedliche Themes – von kostenlos bis Premium – zeigen WordPress in dem Gewand, welches am besten zu dir passt.

Doch was passiert, wenn deine Seite plötzlich nicht mehr verfügbar ist, nicht mehr lädt, Plugins nicht funktionieren? Genau diese Erfahrung mache ich selbst seit ein paar Tagen. Immer wieder wird ein „Server Error“ gezeigt, die ladezeit ist unerträglich langsam und zuweilen ist die ganze Seite schlicht nicht verfügbar, weil Server-Updates während der Primetime gemacht werden.

Grund genug, sich über Hoster – speziell über WordPress Hoster – etwas näher zu informieren. Um problemlos mit dem WordPress arbeiten zu können, braucht man einen stabilen WordPress Host und einen professionellen WordPress Hoster. Denn leider ist nicht jede Arbeitsumgebung für den problemlosen Betrieb von WordPress geeignet.

Preiswerte Angebote von 1und1 bis Strato & Co – oder Premium Hoster?

Wer mit WordPress startet liebäugelt sicher mit den preiswerten Angeboten von Strato & Co. Und sicherlich gibt es hier vernünftige Pakete, die ihren Zweck erfüllen. Doch wer sich etwas länger mit WordPress auseinandersetzt, wird rasch feststellen, dass die kleinsten Einstiegsangebote meist nicht ausreichen, um WP sauber laufen zu lassen.

Hoster-1und1

Auf der anderen Seite gibt es viele „Premium-Hoster“, bei denen das Hosting natürlich etwas mehr kostet. Anderseits wird auch viel Service für die Mehrkosten versprochen. Aber welche Leistungen brauchen wir wirklich, und auf welche Angebote können wir getrost verzichten.

Nur wer die Anforderungen an sein System kennt, kann Shared- und Premium-Hoster richtig miteinander vergleichen. Denn viele preiswerten Angebote entpuppen sich beim Hinzubuchen von wichtigen Funktionen als gar nicht mehr so preiswert, wie es der Slogan auf der Website vermuten lässt.

Worauf sollten wir bei der Wahl eines Hosters achten?

1. Menschen am anderen Ende der Leitung

Für mich ist es wichtig, dass ich im Zweifel einen „Menschen mit Ahnung“ als Ansprechpartner habe. Ein Call-Center bringt meist nix, denn außer „Haben Sie ihren rechner eingeschaltet?“ kann in speziellen Fällen nicht weitergeholfen werden. Schön ist eine individuelle Betreuung.

2. Wer kümmert sich um Updates?

WP muss regelmäßig geupdatet werden. Ein netter Service ist es, wenn sich der Hoster um diese Updates kümmert.

3. Schnelle Prozessoren

Vernünftige Hexa-Core-Prozessoren (2,5 GHz), serverseitiger Cache und im Optimalfall SSD-Festplatten garantieren für hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten. Praktisch ist, wenn die Einrichtung ebenfalls leicht zu meistern ist, so ist die Webserver-Software nginx eine für WordPress freundliche Umgebung, mit hoher Leistung und guter Konfigurierbarkeit. Vor Störungen und Einbrüchen schützt eine selbsttätige Backup Funktion.

4. Seperate Server

Was WordPress Hoster gerne als besondere Leistung bezeichnen ist, Kunden auf separate vServern zu verteilen. So gelten die beschriebenen Funktionen und Leistung für jeden einzelnen Kunden. Denn beim Massenhosting oder Shared Hosting stürzen sich bis zu hunderte Webseiten auf gemeinsam genutzte Ressourcen. Das Resultat ist eine langsame Verarbeitungs- und Seitenaufbaugeschwindigkeit bis hin zur Überlastung und dem damit verbundenen Pausieren des WordPress Hosting Servers. Premium WordPress Webseiten werden nicht durch Hintergrundprogramme oder Seitenaufrufe anderer WordPress Hosting-Installationen verzögert. Noch besser ist für jeden einzelnen WordPress Hosting Account einen eigenen CPU-Kern, der selbst mit der hohen Auslastung einer großen Webseite mithalten kann.

hosting-strato

WordPress Hosting Vergleich: Vorteile vergleichen

SSD-Webspeicher
Ausreichend Speicherplatz mit der Geschwindigkeit eines Solid-State-Drive. 3-5 GB sollten für die WordPress-Installation, WordPress-Plugins, Bilder und PDF-Dateien genug Raum bieten. Der große Vorteil eines Solid-State-Drive liegt in der höheren Lese- und Schreibgeschwindigkeit, gegenüber der herkömmlichen HDD.

Traffic-Flat
Deine Webseite kann von beliebig vielen Besuchern aufgerufen werden, ohne Mehrkosten.

Ein CPU-Kern pro Kunde
Die Prozessoren verfügen über unabhängig voneinander arbeitende CPU-Kerne, inklusive eigener Registersätze und arithmetisch-logischer Einheit. Dies bietet optimale Nutzungsbedingungen für deine Homepage, ohne Überlastungen.

Persönlicher Support
Für deine Fragen zum WordPress Hosting oder zur WordPress Software stehen dir unsere Experten zur Verfügung.

Keine Mindestlaufzeit
Du entscheidest über welchen Zeitraum du unser WordPress Hosting nutzen möchtest.

One-Click WordPress Installation
Der Host sollte für die WordPress Installation vorbereitet sein. Im besten Fall wird mit einem Klick die neuste Version der Software installiert und ist einsatzbereit.

Schneller vServer
Ein eigener, virtueller Server vermeidet Störungen und Leistungseinbußen durch die Nutzung weiterer Kunden oder Programme. Ein vServer imitiert die Rechnerarchitektur eines real in Hardware existierenden oder hypothetischen Rechners.

Eigene IP-Adresse
Eine dedizierte IP-Adresse ermöglicht die Nutzung von SSL-Zertifikaten, für eine verschlüsselte Datenübertragung der Webseite, und wirkt sich positiv auf das Suchmaschinenranking aus. Die Suchmaschinen erkennen, dass deine eigene IP-Adresse nicht von weiteren Webseiten genutzt wird.

Automatische Backups
Mit Backups spielst du eine gesicherte Version deiner WordPress Seite wieder ein. Fehlerhafte Einstellungen und zerstörte Daten können so wiederhergestellt werden. Dies ist besonders hilfreich, wenn schlecht programmierte Plugins oder Plugins für ältere Versionen nur zum Teil installiert werden und sich die Änderungen nicht so leicht entfernen lassen.

SFTP-Zugang
Das Secure File Transfer Protocol verschlüsselt Übertragungen zwischen dem Client und dem Server und verhindert ein Auslesen der Dateien durch Dritte. Nachdem eine Verbindung mit deinem FTP-Client, auf deinem PC, mit dem WordPress Host erstellt wurde, können Dateien chiffriert versandt werden.

Automatische WordPress Updates
WordPress bleibt immer auf dem neusten Stand, ohne Änderungen oder Neueinstellungen durch unsere Kunden. Als Expertenteam halten wir nicht nur das WordPress Hosting immer aktuell, sondern versorgen auch deine WordPress-Installation mit Updates. Soft- und Hardware werden auf dem neusten Stand gehalten und aufeinander abgestimmt. Du kannst dich entspannt auf den Inhalt deiner Webseite konzentrieren.

Automatisches Caching
Der serverseitige Cache wird aktiviert bevor WordPress startet und beschleunigt den Seitenaufbau wesentlich stärker als WordPress-Plugins.

Nginx
Die modular aufgebaute Webserver-Software zeigt ihre Stärken bei der Lastenverteilung. Dabei bearbeitet ein Modul die SSL-Verschlüsselung, ein weiteres Modul bearbeitet das Flash-Video-Streaming und so verteilt sich das Aufrufen einer Webseite in getrennte Vorgänge. Die Software ist mit anderen bekannten Server-Programmen kombinierbar und wird von einigen der größten und meistbesuchten Webseiten der Welt genutzt.

Fazit

Mein Fazit zum WordPress Hosting Vergleich: Wer eine kleine WordPress-Seite laufen hat, wird mit den Standard-Lösungen der SharedHoster wenig Probleme haben. Man muss allerdings hier und dort etwas Vor-Wissen mitbringen, um WP stabil dum Laufen zu bekommen. Bei Shared-Hostern ist beispielsweise die 1-Klick-Lösung meist die schlechteste Wahl, seine Seite an den Start zu bringen, da hier in der Datenbank der/das Suffix wp_ genutzt wird: eine beliebte Einsteigsmöglichkeit für Hacker.

Wer zudem einen Shop hat, möchte vielleicht Stripe oder andere zahlungsanbieter über Kreditkarte nutzen. Die meisten Anbieter benötigen dazu einen SSL-Zertifikat. Dieses wiederum benötigt eine eigene IP. Die Umstellung auf eine eigene IP, die Erstellung eines SSL-Zertifikats schlägt dann bei dem einen oder anderen Hoster recht kräftig pro Monat zu Buche.

Vor allem das Theme „Tempo“ ist ein echtes Problem. Nicht jeder Webspace-Anbieter eignet sich zu einem echten WordPress Hoster. Vor allem die Serveradministration ist ein eigenes Fachgebiet. Geschwindigkeit, Sicherheit und die Aktualität von Hard- und Software sind, während eines Dauerbetriebs, zu gewährleisten. Das WordPress Hosting muss hohen Erwartungen gerecht werden. Der WordPress Host Server soll umfassend gewartet werden, zuverlässig sein und Neuentwicklungen sollen zeitnah eingebunden werden. Ausfälle sind mehr als ärgerlich.

hosting-raidboxes

Bei meiner Recherche nach deutschen WordPress Hostern, bin ich bei RAIDBOXES hängen geblieben. Ich habe die Tage ein langes Telefongespräch mit RAIDBOXES geführt, und war dann doch überrascht, welche Leistungen in einem Paket integriert werden können. Sicherlich für jeden Websitebetreiber, der WordPress nutzt interessant. Vor allem aber für Internetagenturen, professionelle Blogger und alle, die E-Commerce nutzen ein spannender WordPress Hoster – aus Deutschland. Übringes: Der Preis von 10 EUR im Monat relativiert sich schnell, wenn man die Features mit den Standardhostern vergleicht. Zwar bieten viele Webspace-Provider einen größeren Speicherplatz, aber bei der Performance in Geschwindigkeit, der Kompatibilität mit der Arbeitsumgebung der Software, der qualifizierten Beratung sowie bei der Aktualität des WordPress Kerns zeigen sich dann doch meist deutliche Unterschiede.

Tipp: Wer Interesse hat, kann den Hoster 14 Tage kostenlos und unverbindlich testen. Außerdem bieten die Jungs und Mädels aus Münster einen kostenfreien WordPress Umzugsservice für deine WordPress Webseite(n) an. Weitere Informationen unter WordPress Hosting Vergleich.

Okay, welche Hoster nutzt ihr, welche Anbieter könnt ihr empfehlen – oder von welchen Diensten ratet ihr eher ab? Ich freue mich auf euer Feedback.

Marco

Marco

Designer

Später lesen?

Diesen Artikel als
E-Book downloaden!

DOWNLOAD

Hey, schreib mir deine Meinung!

7 Kommentare

  1. RAIDBOXES

    Hallo Marco! Vielen Dank für dein positives Feedback bezüglich unseres Premium WordPress Hostings aus Deutschland! Haben uns sehr gefreut! Viele Grüße aus Münster, RAIDBOXES-Team

  2. Andrea Kleinert

    Meine Webseite ist seit kurzem bei RAIDBOXES gehostet und ich bin beileibe kein WP-Profi, eher in Richtung DAU ;-) Ich hatte schon Probleme mit meine Webseite die WP-basiert ist. Mein Hoster „free……“ bezieht das „free“ wohl auf seinen fehlenden Support, Anfragen werden per automatischer mail quittiert und dann kommt nichts. Ein Backup seitens des Hosters? Forget it! Persönliche Betreuung? Hat ganzwöchig „free“ und so geht’s weiter…. Bei RAIDBOXES hat man sich persönlich meiner kleinen Webseite angenommen und schon so manches Problem für mich gelöst. Um Updates von WP brauche ich mich auch nicht mehr zu kümmern, das macht RAIDBOXES für mich, wenn sich die Updates bewährt haben. Zudem habe ich noch Zugriff auf die täglichen Backups der letzten 14 Tage. Was will ich mehr, angesichts des netten und kompetenten Teams?

  3. Marco

    Hallo Andrea. Vielen Dank für deine Einschätzung.

  4. Andre

    Ein SSL Zertifikat benötigt keine eigene IP mehr.

    Man kann ein SSL Zertifikat auf einer „shared ip“ nutzen ohne Probleme in der heutigen Zeit.

    VG
    Andre

  5. Marco

    Hi Andre, das ist eine spannende Info …. Danke für den Hinweis!

  6. Andre

    Kein Problem.

    Das ganze funktioniert mit SNI

    Aufgrund von IP4v knappheit ist ein SSL Zertifikat auch keine begründung mehr bei RIPE IP-Adressen zu bekommen dank des SNI verfahren.

    Mehr Infos findes du auch hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Server_Name_Indication

  7. Chris

    Vielen Dank für diesen interessanten Artikel rund um die vielen versch. technischen Details und Anforderungen für ein gutes WordPress Hosting. Sehr informativ wie ich finde!

    Wer noch ein geeignetes Hosting-Paket für seine neue WordPress Seite sucht, kann auf Webhosting-Anbieter-Vergleich.de unter der Rubrik „WordPress Hosting Vergleich“ speziell für WordPress optimierte Webhosting-Pakete miteinander vergleichen.

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This