SECockpit Review – Das SEOcockpit-Keyword-Tool

Die professionelle Suchmaschinenoptimierung steht und fällt mit den richtigen Keywords. Wer auf ein zu schweres Keyword setzt, macht sich das Leben im World Wide Web unnötig schwer. Und wer ein leichtes Keyword ohne Suchvolumen nutzt, rankt zwar seine Seite, hat aber keinen echten Nutzen.

SECockpit: Das SEO Cockpit-Keyword-Tool.

SECockpit-SwissMadeMarketing

Dies Kunst besteht darin, den Kompromiss zwischen »inhaltich passenden Keywords« mit »hohem Suchvolumen« und möglichst »geringer Konkurrenz« zu finden. Dies kann in der Tat eine Suche nach der Nadel im Heuhaufen sein. Und wer hier ans Ziel kommen möchte, benötigt professionelle Unterstützung. Genau diese Unterstützung verspricht SECockpit der Firma SwissMadeMarketing.

SECockpit: Ein Keyword Tool, das sich um die Technik kümmert.

SECockpit ist eine Weblösung. Dies hat den Vorteil, dass man sich nicht mit Installationen, der Einrichtung von Proxies oder dem Bewältigen von Captcha-Abfragen bei jeder Suche herumschlagen muss. Man widmet sich einfach seiner Recherche.

Um alle technischen Details kümmert sich SwissMadeMarketing. Und da macht das Schweizer Unternehmen sehr gut. Denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass eine Keyword-Analyse recht lange dauern kann, da aus Sicherheitsgründen Google-Abfragen gestreckt werden müssen. Während viele Keyword-Tools eine handvoll Rechercheanfragen pro Minute starten, kann SECockpit 200 Keywords pro Minute verarbeiten. Das ist ein echter Zeitgewinn!

Schritt 1: SEO Keywords – Ideen finden im SEO Cockpit.

Jede Recherche startet auch in unserem SEO Cockpit mit der Recherche. Viele vergleichbare Tools bedienen sich dazu bei Google AdWords. Dies ist aber eine denkbar schlechte Quelle, da in dieser Datenbank die »verkauften Keywords« enthalten sind. Wir suchen aber nicht die Worte mit den Google Geld verdient, sondern nach denen unsere Kunden suchen.

SECockpit-SEO-Keywords

Dazu müssen wir die Datenbank Google Suggest anzapfen (dies sind die Vorschläge, die Google beim Tippen anbietet), wir müssen die Daten von Google Related Search auslesen (dies sind die Begriffe, die Google als »vergleichbar« ansieht und unter den Suchergebnissen listet) – und die Seiten der Top-Konkurrenten im Blick behalten  (Semantische Recherche).

All dies leistet SECockpit mit wenigen Klicks. An dieser Stelle also »Daumen hoch«: wir bekommen über das Keyword Tool wirklich eine Masse an Daten geliefert, also alles, was irgendwie irgendwo in Google zu finden ist.

Schritt 2: Keywords filtern.

Es liegt auf der Hand, dass viele Keywords auch viel Arbeit machen können. Die schwierigste Aufgabe ist es, Herr der Datenmengen zu werden. Und hier steht SECockpit mit raffinierten Filtern tatkräftig zur Seite.

SECockpit-SEO-Cockpit

Zunächst bekommen wir grafisch auf einem Blick angezeigt, welche Keywords die besten »Nischenwerte« haben, d.h. die höchsten Suchanfragen bei niedrigster Konkurrenz. Über Filter können wir die Suche weiter verfeinern, so zum Beispiel Mindestanforderungen an das Suchvolumen pro Monat stellen (>100), die TOP-Konkurrenten ausschließen (nur Keywords mit Konkurrenz unter 50% Schwierigkeitsgrad) oder zwingend Wörter vorgeben, die in unseren Ergebnissen enthalten sein sollen.

Auf diese Weise filtern wir hunderte Keywords rasch auf 30-40 Kandidaten herunter.

Schritt 3: Keyword Analyse.

Sobald wir unsere Favoriten ins Auge gefasst haben, können wir weiter ins Detail gehen und uns genau anschauen, mit welchen Konkurrenten wir es zutun haben. Wir können die Autorität einschätzen, die OnPage-Optimierungsfaktoren vergleichen, Social Influence bewerten und die Linkstruktur auswerten. Kurz: Wir wissen sehr genau, was wir tun müssen, um unsere Keywords besser zu platzieren.

SECockpit-Blackhat-Analyse

Da wir es viele Zahlen an die Hand bekommen, wird das Ergebnis in einfachen Farbwelten dargestellt. Dies ist sehr hilfreich, um einen guten Überblick über die anstehen ToDos zu bekommen. Überdies haben wir gleich Google Trends integriert, sodass zuverlässig eingeschätzt werden kann, ob das Keyword eine Eintagsfliege oder saisonal abhängig ist oder konstant gute Volumenwerte hat.

Schritt 4: SEO Software mit SEO Management.

Dies ist wirklich eine feine Sache. Denn hat man einmal alle Auswertungen gemacht, so lassen sich diese in Projekte organisieren. Und was auf dem ersten Blick wie ein einfacher Verzeichnis-Baum aussieht, ist ein ziemlich mächtiges Tool, um eine Content-Strategie zu planen und umzusetzen.

SECockpit-Rank-Tracker

So legt SECockpit passend zu jedem Keyword oder zu einer Keywordgruppe einen Stammbaum mit Aufgaben, Journal, Backlinks und Transactions an. Über diese Projektverwaltung lassen sich Projekte anlegen, abarbeiten und überwachen. Sehr praktisch ist, dass SECockpit für jedes Projekt eine Aufgabenliste bereitstellt. Diese enthält die wichtigsten Arbeitsschritte, um die Website erfolgreich in den Suchmaschinen zu platzieren. Natürlich kann man die Liste beliebig anpassen.

Video 2: Versteckte SEO Funktionen für schnelleres Arbeiten

Bonus: Keyword Tool mit Rank Tracker.

Ab der Pro Version ist in SECockpit auch gleich ein Rank Tracker integriert. Das ist natürlich fantastisch, da man so seine wichtigsten Keywords immer im Blick behält – ohne die Arbeitsumgebung verlassen zu müssen. Bedenkt man nun, dass ein Online-Ranktracker, der täglich neue Updates liefert, in der Regel recht preisintensiv ist, ist dies ein echter Preisvorteil, der bei der Bewertung der Gesamtkosten berücksichtigt werden muss.

Nun ist in der Pro-Version die Anzahl der getrackten Keywords auf 50 Keywords begrenzt (die Agentur-Version hat hier keine Limitierung). Aber dies ist in der Regel völlig ausreichend. So kann man große Trackingvolumen auch monatlich über andere Tools abarbeiten, behält aber seine Moneywords gleich in SECockpit griffbereit.

SECockpit Test – Fazit.

SECockpit macht einen sehr stabilen Eindruck. Ich habe mich nun länger mit der SEO Software auseinandergesetzt und ein erstes Projekt ernsthaft abgearbeitet. Ich bin mit dem Workflow und all den Möglichkeiten sehr zufrieden. Sicher kann man das eine oder andere auch über andere Tools lösen, aber es ist doch äußerst verlockend alles in einer Oberfläche zu haben. Für mich ist es auch ein großer Vorteil zum Beispiel gegenüber Long Tail Pro, dass die Software als Weblösung angeboten wird. So kann ich von überall auf meine Projekte zugreifen und nahtlos weiterarbeiten.

Also: Daumen hoch!

Okay, hier kommen nun zwei Links, um SECockpit zu kaufen. Eigentlich wollte ich nur meinen Affiliate-Link unter diesen Artikel setzen. Über diesen Link bekomme ich eine kleine Provision für meine Arbeit. Da dies aber so aussieht, als hätte ich den Artikel nur deshalb geschrieben, habe ich auch den direkten Link angegeben. Also: VIel Spaß mit SECockpit!

SECockpit (Affiliate) SECockpit

Marco

Marco

Designer

Später lesen?

Diesen Artikel als
E-Book downloaden!

DOWNLOAD

Hey, schreib mir deine Meinung!

7 Kommentare

  1. beate

    Hi Marco, vielen Dank für die Review. Läuft die Software auch dem Mac?
    LG, Beate

  2. Marco

    Hi Beate, absolut. Da die Software als Weblösung (Cloud) gebaut ist, läuft die App auf jedem System mit Internetzugang. Ich habe diese mit Firefox, IE, Chorme und Safari getestet. VG, Marco

  3. Abdul Sami

    Vielen Dank für Ihre Bewertung

  4. Gero

    Das ist eine schöne aufgebaute seite getmyads

  5. Marco

    Hi, die Software läuft im Web/Browser: Also ja :)

  6. Adam Bhatti

    einer der besten Werkzeug, das ich für Keyword-Recherche verwenden :) Übrigens danke für große Kritik zu schreiben.

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This