Pixel und Vektor: Kreative Grafiken mit Illustrator und Photoshop

Pixel und Vektor: Kreative Grafiken mit Illustrator und Photoshop

Adobe Photoshop ist als Marktführer im Bereich der professionellen Bildbearbeitung kaum noch wegzudenken. Doch hat Photoshop einen großen Nachteil: Eine Bearbeitung von Vektorgrafiken ist mit diesem Programm nur über Umwege möglich. Und genau hier kommt Adobe Illustrator zum Einsatz. Das Buch „Pixel und Vektor: Kreative Grafiken mit Illsutrator und Photoshop CS5 und CS4“ zeigt, wann und wie Photoshop und Illustrator zusammenspielen können. Eingeteilt in vier Kapitel zeigen zehn hochwertige Gestaltungsbeispiele, wie unterschiedlichste Techniken mit dieser Programmkombination umgesetzt werden können. Dazu zählen bespielsweise automatische und manuelle Vektorisierung, Vexeln, der Einsatz von Verlaufsflächen und Mustern, Fotorealismus und 3D-Gestaltung.

Review-Screencast: Scrivener 2

Review-Screencast: Scrivener 2

Das Schreibprogramm Scrivener ist in der Verison 2 erschienen. Grund genug, die neuen Features aus dem Hause „LiteratureAndLatte“ einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört ein neues Corkboard. Jetzt können die Indexkarten nach Belieben sortiert und auf unserem virtuellen Tisch verteilt werden. zudem ist es nun noch einfacher zwischen einzelnen Seiten. dem Binder, der Korwand und der Outline die Ansichten zu wechseln.

Scrivener

Scrivener

Langsam aber sicher erscheinen für Autoren und kreative Schreiber sowohl für Windows als auch für den Mac immer mehr gute Softwarelösungen. Scrivener ist sicher eines dieser Softwarepakete für den Mac. Jeder Schreiberling kennt das Problem: Man hat den Schuhkarton voller Ideen, versucht den Überblick über all seine Roman-Charaktere, Locations und Artefakte zu behalten und möchte dann noch möglichst unkompliziert alles mit einem einzigen Schreibprogramm kombinieren. Literature & Latte hat hier ein feines Projektmanager-Tool mit tollem Editor im Vollbildmodus entwickelt.

Zettelkasten

Zettelkasten

Eigentlich ist der Name ja schon Programm: Es geht darum, seine Literatur, Textstellen und Zitate in einem digitalen Zettelkasten zu sammeln, übersichtlich zu archivieren und natürlich auch zu verwalten. Das Ganze funktioniert ordentlich. Jedem „Zettel“ können Tags und Quellenangaben hinzugefügt werden. Raum für Notizen bleibt auch. Gut ist, dass man Zettel „fortführen“ kann. Dies erlaubt es, mit den Folgezetteln seinen Kasten zu strukturieren, Querverweise und thematische Cluster zu erstellen. Darüberhinaus

Mindjet MindManager

Mindjet MindManager

Denkt man an Ideenskizzen, Brainstorming und Mindmapping … denkt man an Mindjet. Konzipiert ist die Software für den geschäftlichen Bereich. Aber was für Business-Profis gut ist, sollte uns auch als Autoren ein Blick wert sein. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und eigentlich selbst erklärend. Im Grunde kann man also auch ohne Handbuch rasch seine ersten Ideen in bunte Bildchen wandeln. Wer sich länger mit Mindjet beschäftigt, merkt schnell, dass es dennoch

Knowledgemaps

Knowledgemaps

Ideenskizzen mit Knowledgemaps sind eine wahre Freude. Eigentlich ist das Programm mit Mindmaps für Autoren völlig unterfordert. Die Stärken spielt die Software im Bereich Projektstrukturplänen, Prozessmodellen, Organigrammen, Entscheidungsbäumen, Sitemaps und Wissensmanagement aus. Eine tolle Funktion für Autoren: Werden in InfoRapid KnowledgeMap Passagen in einem Dokument markiert, baut das Programm daraus eine übersichtliche Mindmap auf. Das Ganze funktioniert auch in die andere Richtung.

5 von 8«34567» 8

Pin It on Pinterest